Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Wutöschingen | Degernau | Megalithgrab Degernau

Megalithgrab Degernau

Das Megalithgrab von Degernau, östlich des Dorfes neben der Landstraße in Richtung Erzingen im Gewann "Toter Mann" gelegen, ist ein im Jahr 1970 rekonstruiertes Hünengrab aus der Zeit um 2000 v.Chr. Im Original erhalten fand man die Deckplatte von ca. 3,3 Tonnen Gewicht sowie ein Teil der Giebelplatte mit einem kreisrunden Loch und einem Verschlussstein. Entdecker war Josef Schneider, der auch den in der Nähe stehenden Menhir in Degernau aufspürte. An der Stirnseite des Megalithgrab sieht man ein als Seelenloch bezeichnete Öffnung, die vermutlich in der Vorzeit dazu diente, um der Seele beziehungsweise dem Geist des Verstorbenen das Verlassen der Grabstätte zu ermöglichen.

Megalithgrab Degernau

79793 Wutöschingen-Degernau

Auf Stadtplan anzeigen

Megalithgrab Degernau

Foto: Megalithgrab Degernau

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Degernau » Seite Megalithgrab Degernau) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Degernau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Megalithgrab Degernau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)