Startseite
  Vörstetten | Vörstetten
Vörstetten

Vörstetten

Zwischen Schwarzwald und Kaiserstuhl liegt mit besonderer dörfliche Idylle und vielen alten Fachwerkhäusern die Gemeinde Vörstetten. Umgeben von Streuobstwiesen und kleinen Wäldern vor den Toren Freiburgs, hat sich die Gemeinde in den letzten Jahren zu einer Pendlergemeinde entwickelt. Zu Vörstetten gehört der Ortsteil Schupfholz, der wenige Kilometer westlich von Vörstetten liegt. Bereits im Jahr 1972 schlossen sich die Gemeinden Vörstetten und Denzlingen zu einem Verwaltungsverband zusammen, dem zwei Jahre später noch die benachbarte Gemeinde Reute beitrat. Alle zusammen gehören dem Landkreis Emmendingen mit Sitz in Emmendingen an.

Der Ortsname Vörstetten geht vermutlich auf eine Festung oder Burg zurück, die nachweislich durch Luftbilder einst am Rande des heutigen Ortes gestanden hat. Vörstetten blickt auf eine lange Besiedlungsgeschichte. Es gibt bereits aus der Steinzeit archäologische Funde. Ausgrabungen aus den Jahren 1991 bis 2001 erbrachten Funde einer frühalemannischen Siedlung des 4. Jahrhunderts im jetzigen Gewerbegebiet Grub. Doch die erste urkundliche Nennung geht erst auf eine Schenkungsurkunde aus dem Jahr 993 n. Chr. zurück. In jenem Jahr schenkt der Graf Birchtilo Vörstetten an die Klostergemeinde St. Cyriak in Sulzburg. Wie auch die anderen Orte in der Umgebung wurde Vörstetten von vielen Kriegen heimgesucht.

Dabei wirkte sich stets die Nähe zu Freiburg als Nachteil aus, da Freiburg als vorderste Bastion Vorderösterreichs stets strategisch von Frankreich und Habsburg während des 17. und 18. Jahrhunderts umkämpft wurde. Um die Zeit von 1760 bis 1830 setzte ein starker Anstieg der Bevölkerung ein. Ein Zeugnis besonderer kunsthistorischer Entwicklung und Zeichen eines gewissen Wohlstandes jener Zeit sind die zwischen den Jahren 1770 und 1820 erbauten und noch gut erhaltenen Fachwerkhäuser. Sie reihen sich rund um den Kirchturm, dem 1841 in klassizistischem Stil erbauten Rat- und Schulhaus sowie entlang der Hauptstraße durch den Ort.

Für das schöne Ortsbild erhielt Vörstetten 1992 und 1993 Auszeichnungen bei dem Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". Heute hat Vörstetten über 2700 Einwohner mit steigender Tendenz. Interessant ist die Kombination aus der ländlichen Fachwerkbau-Idylle und der schnellen Anbindung an Freiburg sowie an das Gewerbegebiet Gundelfingen. Beide Orte sind mit dem Fahrrad in 10 Minuten zu erreichen liegt.

Schupfholz
Das kleine Schupfholz liegt westlich von Vörstetten. Der kleine Weiler erscheint erstmals im Jahr 1276 in einer Urkunde.
Vörstetten

Foto: Vörstetten

Anzeige

Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen  |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Vörstetten » Seite Vörstetten) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Vörstetten sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Vörstetten). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)