Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Seebach | Hornisgrinde

Hornisgrinde

Die Hornisgrinde ist mit einer Höhe von 1164 Metern die höchste Erhebung des nördlichen Schwarzwaldes und liegt am nördlichen Rand der Gemarkung von Seebach. An der Südostflanke des Berges liegt der Mummelsee. Der schon im 15. Jahrhundert für Weideflächen gerodete Bergrücken besitzt heute eines der größten Hochmoorgebiete des Schwarzwalds. Nördlich des Gipfelplateaus der Hornisgrinde befindet sich ein 206 Meter hoher Sendeturm des Südwestrundfunks, der von 1971 bis 1972 errichtet wurde. Die von dort gesendeten Frequenzen decken weite Teile der Oberrheinischen Tiefebene zwischen Freiburg und Darmstadt ab. Im Jahr 1938 wurde der gesamte südliche Bereich der Gipfelebene zum militärischen Sperrgebiet erklärt. Ab 1942 von der Deutschen Luftwaffe als Flugabwehrstellung genutzt, übernahmen 1945 die französischen Luftstreitkräfte den Standort. Im Jahr 1999 übernahmen die Anrainergemeinden rund um die Hornisgrinde das bisher bundeseigene Gelände. Auf der Hornisgrinde steht ein Aussichtsturm aus dem Jahr 1910. Er geht auf die Initiative des Badischen Schwarzwaldvereins zurück. Als Baumaterial wurde in der Nähe anstehender Buntsandstein verwendet.

Hornisgrinde

77889 Seebach

Auf Stadtplan anzeigen

Hornisgrinde

Foto: Hornisgrinde

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Seebach » Seite Hornisgrinde) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Seebach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Hornisgrinde). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)