Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Rottweil | Rottweiler Fasnet

Rottweiler Fasnet

Über die Region hinaus bekannt ist die alte Freie Reichsstadt Rottweil für ihre Fasnet, die auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblicken kann. Sie zählt zu den prächtigsten des schwäbisch-alemannischen Kulturraumes. Die klassischen Narrenfiguren der Rottweiler Fasnet sind Gschell, Biß, Fransenkleid, Schantle, Bennerrössle und Federahannes. Jedes Jahr gehen beim Rottweiler Narrensprung am "Fasnetsmontag", mancherorts auch als Rosenmontag bekannt, Tausende Narren durch das Schwarze Tor "d` Stadt nab", die Stadt hinunter. Zig Tausende Zuschauer verfolgen jedes Jahr im Altstadtkern das närrische Treiben. Die Geschichte der Rottweiler Fasnet geht - wie in anderen Orten auch – auf die Funktion als "Schwellenfest" am Anfang der vierzigtägigen Fastenzeit vor Ostern zurück. Erstmals schriftlich genannt wurde diese Tradition im 14. Jahrhundert. Am 17. November 1310 gibt es eine Erwähnung des Worts "Fasnet" in einer Rottweiler Urkunde. An das Spital müssen dabei Hühner abgegeben werden. Im Jahr 1546 wird das Tragen von Larven und Verkleidung im Rottweiler Stadtrecht schriftlich genannt. Obwohl die Obrigkeiten in den letzten Jahrhunderten oft jeden Versuch unternahmen, das närrische Spektakel zu unterbinden, gelang dies nur teilweise und für eine kurze Dauer. Im Jahr 1903 wurde die Narrenzunft Rottweil neu gegründet und erfreut sich seitdem großer und wachsender Beliebtheit. Von den anfänglichen rund 120, die Mitte des 18. Jahrhunderts genannt wurden, vervielfachte sich die Zahl auf heute über 4.000 aktiver Narren in Rottweil.

Dem Brauch gemäß beginnt die Rottweiler Fasnet an Dreikönig. An diesem Tag sind schwarz befrackte Herren in der Stadt unterwegs, um Narrenkleider und Larven abzustauben. Der nächste große Termin ist der "Schmotzige Donnerstag", an dem zahlreiche Gruppen durch die Stadt und in die verschiedenen Wirtshäuser ziehen, um die "Sternstunden" des letzten Jahres Rottweiler Stadtgeschichte zu mit spöttischen Randbemerkungen versehen. Am Vormittag des Fasnetssonntag folgt die feierliche Übergabe des Regiments in der Stadt vom Oberbürgermeister an den Narrenmeister. Zuvor wird gewöhnlich im Heilig-Kreuz-Münster eine Narrenmesse gehalten. Der Sonntagnachmittag gehört dann mit seinem Umzug nochmals vor allem den jüngeren Jahrgängen unter den Narren. Tausende von Zuschauern erwarten am Fasnetsmontag und Fasnetsdienstag den Glockenschlag, der jeweils um 8.00 Uhr sowie am Dienstag um 14.00 Uhr den Beginn der großen Umzüge, der so genannten Narrensprünge, ankündigt. Hinter den Reitern mit der Reichsstadtstandarte, der Stadtkapelle in historischer Tracht und dem "Narrensamen" entströmen dem Schwarzen Tor im Herzen der Rottweiler Altstadt alle Rottweiler Narren und ziehen in einem mehrstündigem Zug durch die Rottweiler Straßen.

Narrenzunft Rottweil e. V.
www.narrenzunft.rottweil.de
Rottweiler Fasnet

Foto: Rottweiler Fasnet

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenLandesgartenschau Lahr 2018
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen  |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Rottweil » Seite Rottweiler Fasnet) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Rottweil sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Rottweiler Fasnet). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)