Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Radolfzell | Markelfingen | Markelfingen

Markelfingen

Markelfingen ist ein Stadtteil von Radolfzell am Bodensee. Hervorgegangen aus einer jungsteinzeitlichen Uferansiedlung liegt der Ort zwischen dem Untersee und dem Mindelsee inmitten reizvoller Naturschutzgebiete. Im anerkannten Erholungsort gibt es Strandbad, Campingplatz und Wassersport. Zeugnisse der ersten Besiedlung sind steinzeitliche Funde einer "Pfahlbau-Siedlung" an der Mündung des Mühlbachs in den See sowie im Wald "Hornhalde" drei Grabhügel der Hallstattzeit. Markelfingen - vermutlich abgeleitet vom Personennamen Markolf - gehörte zur Erstausstattung des 724 gegründeten Klosters Reichenau. Mit der Reichenau wurde Markelfingen im Jahr 1540 dem Territorium des Bischofs von Konstanz zugeschlagen worden. Nach dem Übergang an das Großherzogtum Baden zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Markelfingen eine selbständige Gemeinde. Im Rahmen der Verwaltungsreform in Baden-Württemberg ist die selbständige Gemeinde Markelfingen 1974 in die Stadt Radolfzell eingegliedert worden.

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenLandesgartenschau Lahr 2018
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen  |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Markelfingen » Seite Markelfingen) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Markelfingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Markelfingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)