Startseite
  Mannheim | Mannheim

Mannheim

Mannheim ist eine nordbadische Stadt an der Neckarmündung in den Rhein, an der Bundeslandgrenze von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gelegen. Die ehemalige Residenzstadt (1720-1778) der historischen Kurpfalz bildet mit rund 310.000 Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Von seiner rheinland-pfälzischen Schwesterstadt Ludwigshafen ist Mannheim nur durch den Rhein getrennt. Mannheim gehört heute zu den bedeutenden Handelsstädten Süddeutschlands und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt am Main und Stuttgart. In der Stadt liegt unter anderem einer der größten Ranghierbahnhöfe Deutschlands, der City-Airport und einem der bedeutendsten Binnenhäfen Europas.

Mannheim wird erstmals urkundlich im Lorscher Codex im Jahr 766 n.Chr. genannt. Im Jahr 1607 erhielt Mannheim die Stadtprivilegien, nachdem Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz den Grundstein zum Bau der Festung Friedrichsburg gelegt hatte. Die damalige Planung eines gitterförmigen Straßennetzes für die mit der Festung verbundene Bürgerstadt Mannheim ist bis heute erhalten geblieben, weshalb Mannheim auch gerne als Quadratestadt bezeichnet wird. Wo heute in anderen Städten Straßen Namen berühmter Menschen tragen, gibt es in Mannheim stattdessen Buchstaben und Zahlen. Das Rathaus findet man in "E5", das Stadthaus in "N1".

Im Jahr 1720 verlegte Kurfürst Karl Philipp seinen Hof von Heidelberg nach Mannheim und begann den Bau des Mannheimer Schlosses, das erst 1760 vollendet wurde. 1803 verlor Mannheim seine politische Stellung, als im Zuge des Reichsdeputationshauptschluss an das Großherzogtum Baden, fiel. Nun lag Mannheim als Grenzstadt am nordwestlichen Rand des Großherzogtums Baden, abseits vom Hof in Karlsruhe. Seit 1809 wurde Mannheim dennoch zur Großstadt. Im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert wurden inMannheim bedeutende Erfindungen gemacht. Karl Drais baute 1817 das erste Zweirad, 1886 rollte das erste Automobil von Carl Benz über die Straßen, und 1921 folgte der Lanz Bulldog. Bereits 1909 gründeten Karl Lanz und Johann Schütte die Firma Schütte-Lanz, die Luftschiffe baute und zu den großen Konkurrenten des Zeppelins aus Friedrichshafen am Bodensee gehörten. Der Mannheimer Julius Hatry konstruierte 1929 das erste Raketenflugzeug der Welt.

Zwischen 1895 und 1944 wurden mehrere umliegende Ortschaften zu Mannheim eingemeindet, wie z.B. das große badische Dorf Neckarau oder Sandhofen. Im Jahr 1967 wurde Mannheim Universitätsstadt und 1975 bildete die Bundesgartenschau einen Glanzpunkt im Luisen- und Herzogenriedpark. In jener Zeit wurden auch einige Bauvorhaben umgesetzt. Der Fernmeldeturm und eine zweite Rheinbrücke wurden errichtet, die Planken wurden zur Fußgängerzone, der neue Rosengarten wurde eingeweiht und der Aerobus schwebte durch Mannheim. Später kamen das Planetarium, die Kunsthallenerweiterung, das neues Reiß-Museum, das Stadthaus, das neue Maimarktgelände, das Landesmuseum für Technik und Arbeit, Carl-Benz-Stadion, SAP-Arena und Fahrlachtunnel hinzu.

Anzeige

Apotheken  | Bahn | Branchen  |  Koordinaten  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Mannheim » Seite Mannheim) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Mannheim sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Mannheim). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)