Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Eisenbach | Eisenbach im Hochschwarzwald

Eisenbach im Hochschwarzwald

Ortsteile

» Bubenbach

» Oberbränd

» Schollach

Eisenbach liegt im Hochschwarzwald, nördlich von Friedenweiler und Titisee-Neustadt. Im Jahr 1972 vereinten sich die einstmals selbstständigen Gemeinden Eisenbach, Bubenbach und Oberbränd zur neuen politischen Gemeinde Eisenbach. Im Jahr 1975 kam noch die Gemeinde Schollach hinzu.

Eisenbach wird urkundlich erstmals zu Beginn des 16. Jahrhunderts erwähnt. Damals verlieh Graf Friedrich von Fürstenberg an Philipp von Almshofen zu Immendingen ein Bergwerk in "Ysenbach". Der Name rührt von dem Brauneisengestein her, das hier abgebaut und verarbeitet wurde. Damals befanden sich rund um Eisenbach zahlreiche Bergwerksstollen und auch die Weiterverarbeitung fand Vorort statt. Zeitweise lief der Bergbau so gut, dass man Bergleute aus Kärnten und Tirol ansiedelte. Der letzte Bergwerksstollen wurde erst 1943 geschlossen.

Als der Bergbau im 18. Jahrhundert rückläufig war, zählten die Bewohner rund um Eisenbach zu den Pionieren des Schwarzwälder Uhrenbaus. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war dann fast die gesamte Bevölkerung in der Uhrenproduktion tätig. Es waren auch vor allem die Eisenbacher, sie in ganz Europa unterwegs waren, um Schwarzwälder Uhren unter das Volk zu bringen. Auch heute zählt man viele Arbeitsplätze im Bereich der Feinmechanik, auch wenn in den letzten Jahrzehnten der Tourismus im Verhältnis zur Industrie zugenommen hat. Um Eisenbach herum gibt es noch ausgedehnte Waldgebiete, also zahlreiche Möglichkeiten zum Entspannen und Natur ungestört zu erleben.


Bubenbach
Der Ort liegt östlich von Eisenbach. Urkundlich erscheint Bubenbach mit dem Jahr 1627 erst sehr spät in einer Chronik von Bräunlingen.

Oberbränd
Oberbränd liegt südöstlich von Eisenbach. Wie der Ortsname schon andeutet, handelt es sich um eine Siedlung von ehemaligen Köhlern. Sie rodeten die Wälder und stellten Holzkohle her, die man zur Eisenschmelze benötigte. urkundlich erscheint der Ort erstmals 1615 in einer Bräunlinger Chronik.

Schollach
Der Ort zieht sich über Kilometer entlang eines Tales und unterteilt sich in Ober-, Mittel- und Unterschollach. Schollach wurde im 13. Jahrhundert durch Mönche des Klosters Friedenweiler besiedelt und 1280 urkundlich erstmals erwähnt. Im Schollach wurde der erste Skilift der Welt errichtet. 1908 wurde der Lift in Betrieb genommen, der mit Wasserkraft betrieben wurde und auf einer Strecke von 280 m einen Höhenunterschied von 32 m überwand.
Eisenbach im Hochschwarzwald

Foto: Eisenbach im Hochschwarzwald

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Eisenbach » Seite Eisenbach im Hochschwarzwald) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Eisenbach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Eisenbach im Hochschwarzwald). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)