Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Eigeltingen | Eigeltingen Gemeinde

Eigeltingen Gemeinde

Eigeltingen ist eine Gemeinde im Hegau, rund 15 Kilometer nordwestlich des Bodensees gelegen. Die Gemeinde grenzt im Norden an Emmingen-Liptingen, im Osten an Mühlingen und die Stadt Stockach, im Süden an Orsingen-Nenzingen und die Stadt Aach und im Westen an die Stadt Engen. Seit der Gemeindereform der 1970iger gehören zu Eigeltingen die früher selbstständigen Gemeinden Heudorf im Hegau, Honstetten, Münchhof, Reute, Rorgenwies sowie zahlreiche kleine Weiler und Höfe.

Bereits im 4. oder 5. Jahrhundert ließen sich alemannische Sippen im Hegau nieder. Die Sippe des "Aigold" bildete eine Gemeinschaft, aus der sich das heutige Dorf Eigeltingen entwickelte. Eine erste urkundliche Nennung folgte im Jahr 764 n.Chr. in einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen in der heutigen Schweiz.

In den folgenden Jahrhunderten kam es zu häufigem Wechsel der Herrschaft über den Ort. 1806 kam Eigeltingen zuerst an das Haus Württemberg, 1810 schließlich an das Großherzogtum Baden. Politisch gehörte der Ort erst zum Landkreis Stockach und kam dann nach der Kreisreform 1973 zum Landkreis Konstanz.


Heudorf im Hegau
Heudorf liegt nordöstlich des Hauptorts Eigeltingen und wurde erstmals 1173 urkundlich genannt. 1665 kam der Ort mit der Landgrafschaft Nellenburg an Vorderösterreich. Im Zuge der Mediatisierung fiel die Gemeinde dann 1806 zunächst an das Königreich Württemberg, später an das Großherzogtum Baden.

Honstetten
Honstetten liegt nördlich von Eigeltingen und wurde bereits im Jahre 700 erstmals urkundlich genannt. In der Nähe des Dorfes befinden sich die Überreste der Tudoburg, der Stammburg der ehemaligen Ortsherren. Im Ortskern ist der Speicher als mittelalterlicher Wehr- und Wohnturm erhalten. Darüber hinaus liegen nahe von Honstetten die Ruinen Tudoburg Honstetten und Wasserburg Honstetten.

Munchhöf-Homberg
Das Dorf Münchhöf-Homberg liegt nordwestlich von Eigeltingen. Homberg wurde bereits im Jahr 1202 erstmals urkundlich genannt. Der Ort war vermutlich schon zur Zeit der Kelten besiedelt, römische Baureste wurden ebenso bei Homburg gefunden.

Reute im Hegau
Reute im Hegau liegt nördlich des Kernorts Eigeltingen. Das Dorf wurde 1101 erstmals urkundlich erwähnt und entstand vermutlich durch Rodung erst im Hochmittelalter. Eine Burg befand sich einst auf der Gemarkung des Dorfes, deren Fundamente man erst vor wenigen Jahren durch Luftbildprospektion entdeckte.

Rorgenwies
Rorgenwies liegt nordöstlich von Eigeltingen und wurde 1150 erstmals urkundlich genannt. Bis 1862 gehörte Rorgenwies zu Heudorf wurde dann eine selbstständige Gemeinde bis zur Eingemeindung zu Eigeltingen im Jahr 1977.

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Eigeltingen » Seite Eigeltingen Gemeinde) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Eigeltingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Eigeltingen Gemeinde). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)