Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Bad Rippoldsau-Schapbach | Bad Rippoldsau-Schapbach

Bad Rippoldsau-Schapbach

Ortsteile

» Bad-Rippoldsau

» Schapbach

Die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach liegt mitten im Herzen des Schwarzwalds auf einer Höhe von 400-900 Metern, rund 15 km südwestlich von Freudenstadt am Südabhang des Kniebis. Die Gemeinde erstreckt sich entlang des oberen Wolfstal, das rund 23 Kilometer lang ist. In Bad Rippoldsau-Schapbach liegt auch eines der höchstgelegenen Mineral- und Moorbäder des Schwarzwaldes. Bad Rippoldsau-Schapbach blickt auf eine lange und abwechslungsreich Geschichte zurück. Bad Rippoldsau mit seinem "Klösterle" einem Priorat das zum Kloster St. Georgen gehörte, wurde 1140 erstmals in einer Güterbestätigung schriftlich genannt.

Schapbach fand im Jahr 1222 seine erste urkundliche Erwähnung als Leutpriester Heinrich als Testamentszeuge auftrat. Der Bestand des dortigen Bades wurde 1490 erstmals dokumentiert. Seit dem 15. Jahrhundert wurde Bergbau betrieben. In alen umliegenden Zinken der Talgemeinde stehen noch zahlreiche alte Bauernhäuser. Beide Gemeinden - Rippoldsau und Schapbach - waren bis vor wenige Jahrzehnten selbstständige Gemeinden, gehörten aber beide zum Besitz der Fürstenberger, die 1803 ihr Gebiet im Rahmen der Mediatisierung aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses an das Großherzogtum Baden abtraten.

In Baden kamen Rippoldsau und Schapbach zum Bezirksamt Wolfach, aus dem im Jahr 1939 der Landkreis Wolfach entstand. Als einzige Gemeinden des Landkreis Wolfach kamen Rippoldsau und Schapbach 1973 zum Landkreis Freudenstadt, die anderen gingen bei der Auflösung des Landkreises an den Landkreis Rottweil und den Ortenaukreis. Am 1. Juli 1974 erfolgte schließlich der Zusammenschluss zur heutigen Doppelgemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach. Für Erholung und Entspannung kommen Menschen schon seit Jahrhunderten in der Region rund um Bad Rippoldsau-Schapbach. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass zahlreiche berühmte Gäste Erholung in den heilenden Wassern von Bad Rippoldsau-Schapbach suchten. Die bekanntesten unter ihnen waren Rainer Maria Rilke, Joseph Victor von Scheffel, Nikolaus Lenau und Johannes Brahms.

Im Jahr 1840 kam mit Nikolaus Lenau - österreichischer Schriftsteller des Biedermeier - als Gast nach Bad Rippoldsau. Rainer Maria Rilke - österreichischer Autor und einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache - kurte zweimal im Wolftal. Er weilte 1909 und 1913 in der Gemeinde und herbergte in der jetzigen "Villa Sommerberg". Joseph Victor von Scheffel - bekannt durch den "Trompeter von Säckingen" (1853) und sein Werk "Ekkehard" (1855) - war erstmals 1841 im Kurtal. Ab 1855 kam er jährlich nach Bad Rippoldsau, um neue Energie für seine Schaffenskraft zu tanken.
Fluss Wolf

Foto: Fluss Wolf

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft
Apotheken  | Buchhandlungen  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten |  Koordinaten | Location  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia  | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Bad Rippoldsau-Schapbach » Seite Bad Rippoldsau-Schapbach) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bad Rippoldsau-Schapbach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Bad Rippoldsau-Schapbach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)