Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterGoogle+Facebook
Wissen | Alemannisch | Johann-Peter-Hebel-Preis

Johann-Peter-Hebel-Preis

Der Johann-Peter-Hebel-Preis ist ein Literaturpreis, der den Namen des bedeutenden alemannischen Mundartdichter und Schriftsteller Johann Peter Hebel trägt. Der Johann-Peter-Hebel-Preis wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zur Zeit alle zwei Jahre als Literaturpreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Er gehört neben dem Schiller-Gedächtnispreis zu den bedeutendsten Literaturpreisen des deutschen Südwestens und existiert bereits seit 1936. Durch den Johann-Peter-Hebel-Preis werden Schriftsteller oder Wissenschaftler ausgezeichnet, die durch ihr publizistisches Werk dem alemannischen Sprachraum oder Johann Peter Hebel verbunden sind. Der Preis ist zur Zeit mit 10.000 Euro dotiert. Die Verleihung des Johann-Peter-Hebel-Preis findet im Rahmen des Hebelfestes in Hausen im Wiesental statt. Hausen war der Ort, wo Johann Peter Hebel einen Großteil seiner Jugend verbachte.

Bisherige Preisträger des Johann-Peter-Hebel-Preis:
2010 Arnold Stadler
2008 Arno Geiger
2006 Martin Stadler
2004 Maria Beig
2002 Markus Werner
2000 Emma Guntz
1998 Lotte Paepcke
1996 Kundeyt Şurdum
1994 Peter von Matt
1992 Adrian Finck
1990 Manfred Bosch
1988 Michael Köhlmeier
1986 Peter Bichsel
1984 Claude Vigee
1982 Maria Menz
1980 Elias Canetti
1978 Erika Burkhart
1976 André Weckmann
1974 Gerhard Jung
1973 Joseph Hermann Kopf
1972 Kurt Marti
1971 Lucien Sittler
1970 Marie Luise Kaschnitz
1969 Gertrud Fussenegger
1968 Hermann Schneider
1967 Josef Lefftz
1966 Eberhard Meckel
1965 Adalbert Weite
1964 Adalbert Bächtold
1963 Robert Minder
1962 Richard Nutzinger
1961 Albin Fringeli
1960 Martin Heidegger
1959 Carl Jakob Burckhardt
1958 Friedrich-Alfred Schmid-Noer
1957 Emanuel Stickelberger
1956 Lina Kromer
1955 Wilhelm Zentner
1954 Otto Flake
1953 Reinhold Zumtobel
1952 Max Picard
1951 Albert Schweitzer
1950 Wilhelm Altwegg
1949 Wilhelm Hausenstein
1948 Traugott Meyer
1947 Franz Schneller
1946 Anton Fendrich
1943 Jakob Schaffner
1942 Wilhelm Weigand
1941 Emil Strauß
1940 Benno Rüttenauer
1939 Hermann Eris Busse
1938 Eduard Reinacher
1937 Alfred Huggenberger
1936 Hermann Burte

Literatur
Bosch, Manfred | Der Johann Peter Hebel-Preis 1936 - 1988 Eine Dokumentation
Scheffelbund Karlsruhe (1988) 1. Aufl Waldkircher Verlagsgesellschaft

Johann-Peter-Hebel-Preis

 Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Königstraße 46

70173 Stuttgart

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein
Apotheken  | Bahn | Branchen | Hofläden  | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Alemannisch » Seite Johann-Peter-Hebel-Preis) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Alemannisch sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Johann-Peter-Hebel-Preis). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2018
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)