Startseite
Menue | Wissen | Gregorianischer Kalender

Gregorianischer Kalender

Heute wird fast überall der gregorianische Kalender benutzt, der 1582 durch Papst Gregor XIII. eingeführt wurde und bei dem in allen durch vier teilbaren Jahren ein Schalttag eingeschoben ist. Bis zur Neueinführung des Gregorianischen Kalenders galt der Julianische Kalender aus römischer Zeit. Gründe für die Gregorianische Kalenderreform waren die zunehmenden Probleme mit der christlichen Osterrechnung nach dem Julianischen Kalender, da ein Jahr um etwa 11 Minuten länger ist als das so genannte "astronomische tropische Jahr". Seit dem Ersten Konzil von Nicäa im Jahr 325 n.Chr., bei dem der Frühlingsanfang auf den 21. März festgelegt wurde, betrug die aufgelaufene Differenz im Jahr 1582 bereits 10 Tage. Von Papst Gregor XIII. wurde deshalb die julianische Regelung des Schalltags so modifiziert, dass alle Jahre, die durch vier teilbar sind, Schaltjahre darstellen. Ausgenommen von der Schaltjahresregelung sind volle Jahrhunderte, die durch 100, aber nicht durch 400 geteilt werden können. Papst Gregor XIII. ließ bei Einführung des Gregorianischen Kalender auf den 4. Oktober gleich den 15. Oktober 1582 folgen, um diese aufgelaufene Zeitdifferenz auszugleichen. Das Gregorianische Kalenderjahr dauert im Durchschnitt 365,24 Tage.

Anzeige

Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Wissen » Seite Gregorianischer Kalender) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Gregorianischer Kalender). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)