Start » Kappelrodeck » Waldulm » Sehenswürdigkeiten Waldulm
Dunnschdig | 23.10.14 | 07:56
Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten Waldulm

Die Kirche St. Albin in Waldulm wurde im Jahr 1888 anstelle eines Gotteshausen aus dem 15. Jahrhundert erbaut.

Der Weinbau in Waldulm hat eine lange Tradition. Die heutige Winzergenossenschaft Waldulm wurde am 25 November 1928 mit 46 Rebbauern gegründet.

Sehenswürdigkeiten Region Waldulm

± 1 Km | Karte

Die Burg Rodeck bzw. das Schloss Rodeck ist ein seltenes Beispiel, dass eine mittelalterliche Höhenburg durch all die Jahrhunderte bis hin zum heutigen Schloss Bestand hatte, ohne ein Opfer größerer Zerstörung geworden zu sein.

± 1 Km | Karte

Die Heimat des Winzerkellers Hex vom Dasenstein ist das sonnenverwöhnte Wein- und Wanderparadies Kappelrodeck. Gegründet wurde die Winzergenossenschaft Kappelrodeck 1934.

± 1 Km | Karte

Der Dorfbrunnen am Marktplatz von Kappelrodeck im Achertal zeigt einige ortstypischen Figuren. Bei größeren Festen fließt sogar Wein aus dem Brunnen.

± 1 Km | Karte

Im Jahr 1998/99 wurden Teile einer ehemaligen Ölmühle vom Schwarzwaldverein Ottenhöfen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Kappelrodeck restauriert und an der zwischen Hauptstraße und des Flusses Acher aufgestellt.

± 2 Km | Karte

Das Zuckerbergschloss ist ein romantisches Schlösschen in Kappelrodeck in einem weitläufigen Park mit prachtvollem Baumbestand und wurde von dem Steinbruch-Besitzer Julius Leuther im Jahre 1889 erbaut.

± 2 Km | Karte

Als Naturdenkmal Dasenstein bezeichnet man eine sagenumwobene Felsengruppe in den Weinbergen von Kappelrodeck im Nordschwarzwald.

± 2 Km | Karte

Der Schmälzle-Hof stammt aus dem Jahre 1680 und liegt am Mühlenweg Ottenhöfen.

± 3 Km | Karte

Die Rainbauernmühle ist eine fast mehr als 150 Jahre alt Mühle bei Furschenbach und liegt am Mühlenweg Ottenhöfen. Das Mahlwerk der Mühle stammt nachweislich aus dem Jahr 1875.

± 3 Km | Karte

Die Straußwirtschaft Zum Vitus in Ulm bei Renchen in der Ortenau ist ein beliebtes Ausflugslokal mit regionalen kulinarischen Spezialitäten. Besucher der Straußwirtschaft Zum Vitus können sich auf typische regionale Straußenspezialitäten freuen

± 3 Km | Karte

Die Bühler Mühle ist eine Mahlmühle aus dem Jahr 1897 und liegt vor einem kleinen Waldstück. Sie wurde zuletzt im 1982 vom Schwarzwaldverein Ottenhöfen renoviert

± 3 Km | Karte

Die Mühle am Rain am Mühlenweg Ottenhöfen ist eine funktionsfähige Bauernmühle mit unterschlächtigem 4,20 Meter großen Rad und 32 Radschaufeln.

± 3 Km | Karte

Die Benz-Mühle liegt am Mühlenrundweg Ottenhöfen im Ortsteil Furschenbach und gehört zum denkmalgeschützten Bankenmühlenhof, der heute eine Vesperstube ist

± 4 Km | Karte

Der Bahnhof Ottenhöfen liegt auf einer Höhe von 297,3 m.ü.N.N. und ist Endstation der Achertalbahn.

± 4 Km | Karte

Im Nordschwarzwald verkehrt zwischen Mai und Oktober der historische Dampfzug Achertalbahn durch das Achertal.

± 4 Km | Karte

In Ottenhöfen findet man wunderschöne, restaurierte Mühlen und eine Hammerschmiede, die man entlang eines 12 Kilometer langen Mühlenrundwegs erwandern kann.

± 4 Km | Karte

Schlafen im Weinfass, inmitten von Reben ? Dieses einzigartige Erlebnis erwartet sie auf dem Ferienhof Wild in Sasbachwalden.

± 4 Km | Karte

Das Gottschlägtal liegt bei Ottenhöfen im Achertal. Es ist rund 12 Kilometer lang. Dort liegen die beliebten Sehenswürdigkeiten Karlsruher Grat und der Edelfrauengrab Wasserfall.

± 4 Km | Karte

Im Jahr 1823 wurde dann die eigenständige Pfarrgemeinde Ottenhöfen gegründet. Die in den Jahren 1821 bis 1823 erbaute Kirche in Ottenhöfen wurde 1961 durch einen Neubau ersetzt.

± 4 Km | Karte

Die Strauße s´Rebhisli des Weinguts Börsig in Oberkirch ist ein beliebtes Ausflugslokal mit regionalen kulinarischen Spezialitäten. Die Straußenwirtschaft öffnete erstmals im Jahr 2001 im umgebauten Heustall.

± 4 Km | Karte

Die Familienbrauerei Bauhöfer, auch bekannt als Ulmer Bier, ist ein traditionsreicher Gewerbebetrieb zur Herstellung von Bier in Ulm bei Renchen in der Ortenau.

± 4 Km | Karte

Die Straubenhöf-Mühle ist eine kleine strohgedeckte Mühle 2 km oberhalb von Sasbachwalden an der Bergstraße.

± 4 Km | Karte

Die Vollmers Mühle wurde um das Jahr 1800 als Bauernmühle durch den damaligen Hofbesitzer Andreas Maier, Landwirt und Bürgermeister erbaut.

± 4 Km | Karte

Die Wallfahrtskirche Zur Heiligen Dreifaltigkeit in Sasbachwalden wurde im Weinbrennerstil 1844 fertig gestellt.

± 4 Km | Karte

Die Winzergenossenschaft Alde Gott wurde 1948 gegründet. Heute gehören ihr rund 400 Winzer an, die knapp 260 Hektar Reben bewirtschaften.

± 5 Km | Karte

Das 1989 eröffnete Museum präsentiert in seiner Dauerausstellung eine umfangreiche Trachtensammlung deutscher und internationaler Herkunft.

± 5 Km | Karte

Die Besenwirtschaft Moschtkeller des Obsthofs Schappacher aus dem kleinen Ortsteil Wolfhag bei Oberkirch im Renchtal ist ein beliebtes Ausflugslokal mit regionalen kulinarischen Spezialitäten.

± 5 Km | Karte

Die Schauenburg ist eine Burgruine bei Oberkirch in der Ortenau. Die Burg wurde im 11. Jahrhundert von Herzog Berthold II. von Zähringen erbaut und erstmals 1120 erwähnt.

± 5 Km | Karte

Über Sasbachwalden thront die Burgruine Hohenrode bzw. das Hohenroder Schloss auf einer Höhe von 760 m u.d.M. Oft wird die Ruine im Volksmund auch Brigittenschloss genannt.

± 5 Km | Karte

Über Sasbachwalden thront das Brigittenschloss auf einer Höhe von 760 m u.d.M. Oft wird das Brigittenschloss auch förmlicher Hohenroder Schloss oder Burgruine Hohenrode genannt.

± 5 Km | Karte

Die Gaishöll-Wasserfälle liegen in einer wildromantische Schlucht bei Sasbachwalden im nördlichen Schwarzwald.

± 5 Km | Karte

Der Gebäudekomplex Illenau wurde ab 1842 bis kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges als Heil- und Pflegeanstalt genutzt.

± 5 Km | Karte

Auf dem Gebiet der Gemeinde Sasbachwalden in der Ortenau stehen rund 40 Bildstöckle. Das bekannteste wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg aufgestellt und trägt den Namen Alde Gott.

± 5 Km | Karte

Das Freibad Achern liegt südlich der Kernstadt und hat in der Regel in der Badesaison von morgens bis abends geöffnet.

± 5 Km | Karte

Der Edelfrauengrab Wasserfall ist ein Wasserfall im Gottschlägtal bei Ottenhöfen. Er hat 180 Stufen, 7 Fälle und liegt in einem typischen Taleinschnitt im Porphyrgebirge.

± 6 Km | Karte

Neben der Pfarrkirche in Sasbachwalden gibt es die Höhenkapelle Hohritt. Sie ist der Mutter Gottes geweiht ist und wurde in den 1970iger erbaut.

± 6 Km | Karte

Das Toni-Merz-Museum ist dem Werk des Schwarzwaldmalers Toni Merz gewidmet. Der Künstler verstarb im Jahr 1966.

± 6 Km | Karte

Die St. Nikolauskapelle in Achern ist das älteste Bauwerk in Stadt am Ausgang des Achertals.

± 6 Km | Karte

Der Adlerplatz im Stadtzentrum von Achern ist ein Ort, auf dem früher Recht gesprochen wurde.

± 6 Km | Karte

Das Leopoldsdenkmal in Achern steht auf dem Adlerplatz im Stadtzentrum. Es ist dem badischen Großherzog Leopold von Baden (1790-1852) gewidmet.

± 6 Km | Karte

Das Turenne-Museum in Sasbach (frz. Musée Turenne à Sasbach) ist ein ausergewöhnliches Museum in der Ortenau. Denn in Sasbach steht ein französisches Denkmal auf deutschem Boden.

± 6 Km | Karte

In Sasbach steht seit mehr als 200 Jahren ein französisches Denkmal auf deutschem Boden, das so genannte Turenne-Denkmal.

± 6 Km | Karte

Auf drei Stockwerken präsentiert das Heimat- und Grimmelshausenmuseum die Stadtgeschichte, das alte Handwerk und Brauchtum zu seinen unterschiedlichsten Epochen.

± 6 Km | Karte

Im September wird rund um das Wein- und Heimatmuseum von Durbach in der Ortenau das Buurefeschd gefeiert.

± 6 Km | Karte

Ein besonderes Denkmal steht in Sasbach in der Ortenau. Der Granitobelisk erinnert an den französischen Marschall Turenne, den berühmten Feldherrn Ludwigs XIV.

± 6 Km | Karte

Das Sensenmuseum in Achern verdankt seine Bestände dem 1965 geschlossenen Sensenwerk Achern. Der Rundgang durch das Museum veranschaulicht, wie in 30 Arbeitsschritten aus einem kleinen Stahlstück eine elastisch schwingende Sense entsteht.

± 6 Km | Karte

Das Heimatmuseum Achern ist an das Sensenmuseum angegliedert. Es ist besonders der Geschichte des regionalen Handwerks und Gewerbes gewidmet, vor allem der Hohlglasherstellung mit der ersten halbautomatischen Flaschenblasmaschine der Welt aus dem Jahr 1900.

± 6 Km | Karte

Der Kühnerhof bei Sasbach in der Ortenau ist ein seit rund 300 Jahren bestehender Hof, zu dem ein Wohnhaus sowie Sägemühle, Mahlmühle und Werkstatt gehören.

± 6 Km | Karte

Die Spuren des Bergbaus weisen bis ins Mittelalter zurück. Ein rund 167 Meter langen Stollen im Erzstollen Silbergründle zeigt gut erhaltene Spuren der im Mittelalter üblichen Vortriebstechnik,

± 7 Km | Karte

Der Karlsruher Grat ist ein ca. 400 Meter langer Felsgrat östlich von Ottenhöfen im Schwarzwald und wird vom Naturschutzgebiet Gottschlägtal - Karlsruher Grat umgeben.

± 7 Km | Karte

Das Schloss Aubach ist ein zweigeschossiges Barockschlösschen mit einem Mansardendach aus dem 18. Jahrhundert.

± 7 Km | Karte

Das Simplicissimus-Haus Renchen wurde 1998 eröffnet und erinnert an -Den Abentheuerlichen Simplicissimus Teutsch-, den ersten Roman der deutschen Literaturgeschichte.

± 7 Km | Karte

In der Mitte des Platzes zwischen Simplicissimus-Haus, Renchener Rathaus und der historischen Gaststätte Zum Bären steht die 1977 von Giacomo Manzù errichtete Bronzestatue Der Jäger von Soest.

± 7 Km | Karte

Die Wallfahrtskirche Mariä Krönung gilt als ein Juwel spätgotischer Sakralbaukunst und ein der beliebter Wallfahrtsort in der Ortenau.

± 7 Km | Karte

Im Sasbachwalder Ortsteil Breitenbrunnen befindet sich ein Wildgehege mit Rehen, Hirschen und Wildschweinen.

± 7 Km | Karte

Die Burg Neuwindeck wird im Volksmund auch gerne als Laufer Schloss bezeichnete. Die Anlage wurde um das Jahr 1300 von den Herren von Windeck erbaut.

± 7 Km | Karte

Die Schwarzwaldhochstraße ist eine der ältesten und schönsten Panorama- und Ferienstraßen Deutschlands. Die reizvolle Verbindung zwischen Baden-Baden und Freudenstadt hat entlang der Strecke herrliche Aussichten, Natur, romantische Tannenwälder und viele Ausflugsziele.

± 7 Km | Karte

Der Mummelsee ist der sagenumwobene Karsee am Südabhang der 1164 Meter hohen Hornisgrinde im Nordschwarzwald. Er liegt auf 1.036 Metern über dem Meeresspiegel und zählt mit zu den beliebtesten Ausflugszielen des Schwarzwalds.

± 7 Km | Karte

Die Hornisgrinde ist mit einer Höhe von 1164 Metern die höchste Erhebung des nördlichen Schwarzwaldes und liegt am nördlichen Rand der Gemarkung von Seebach.

± 7 Km | Karte

Auf der Hornisgrinde, oberhalb des sagenumwobenen Mummelsees an der Schwarzwaldhochstraße gelegen, steht ein Aussichtsturm aus dem Jahr 1910.

± 7 Km | Karte

Der Energiepfad „Wasserkraft erleben“ in Lauf beschäftigt sich mit Energiegewinnung und der Wasserkraft in Lauf.

± 8 Km | Karte

Auf dem Erlebnisplatz Wasser in Glashütte bei Lauf im Laufenbachtal können vor allem Kinder spielerisch die Kraft des Wassers entdecken.

± 8 Km | Karte

Das im Jahr 1924 errichtete Kraftwerksgebäude in Glashütten im oberen Laufenbachtal beherbergt neben der neuen Turbine aus dem Jahr 2004 auch noch die alte Turbine von 1924.

± 8 Km | Karte

Als Renchtalsteig bezeichnet man einen rund 98 Kilometer langen Qualitätswanderweg im Nordschwarzwald. Der Renchtalsteig führt von Bottenau nach Oberkirch durch die markante Landschaft rund um das wildromantische Tal der Rench und des Lierbachs.

± 8 Km | Karte

Das Hardsteinkreuz ist ein schöner Aussichtspunkt auf 704 Metern bei Lauf im Schwarzwald, von wo aus man einen Panoramablick über die Rheinebene bis zu den Vogesen hat.

± 8 Km | Karte

Im Alsenhof steht eine der ältesten Weinpressen Deutschlands, die noch in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts in Betrieb war.

± 8 Km | Karte

Die frühgotische Klosterruine Allerheiligen aus Buntsandstein liegt malerisch im Lierbachtal oberhalb der Allerheiligen-Wasserfälle.

± 8 Km | Karte

Auf der Westseite ragt der Büttenschrofen mit seiner markanten Felswand hoch über die Schlucht bei den Allerheiligen-Wasserfällen.

± 8 Km | Karte

Auf der Ostseite der Allerheiligen-Wasserfälle ragt der Studentenfelsen mit seiner markanten Felswand hoch über die Schlucht. Diese Schlucht ist heute frei zugänglich.

± 8 Km | Karte

Einer der Felsen, die sich hoch über der Westseite der Schlucht bei den Allerheiligen Wasserfälle erhebt, trägt den Namen Engelskanzel.

± 8 Km | Karte

Ultimativen Spaß kann man in Achern in der Ortenau bei Paintball Achern erleben. Die Paintball-Halle in Achern besitzt eine große Spielfläche mit zahlreichen Deckungen samt Woodland.

± 9 Km | Karte

Das Strandbad Achernsee liegt nordwestlich der Stadt Achern am Achernsee. Ausgestattet ist das Strandbad mit Tennisplatz, Spielplatz für Kinder und Minigolfplatz.

± 9 Km | Karte

Die Allerheiligen-Wasserfälle, auch Büttensteiner Wasserfälle genannt, wurden ab 1840 erschlossen. In mehreren Stufen stürzt hier der Lierbach insgesamt 90 m tief ab.

± 9 Km | Karte

Als Burg Neuenstein bezeichnet man eine Ruine bei Lautenbach im Renchtal, unter anderem Sitz der Herren von Neuenstein. Im Jahr 1980 erfolgten größere Instandsetzungsarbeiten, um die erhaltenen Mauerreste vor dem weiteren Verfall zu retten.

± 9 Km | Karte

Der Geigerskopfturm ist ein Aussichtsturm bei Oberkirch in der Ortenau in rund 435 Metern Höhe. Vom Turm aus hat man herrliche Blicke ins Rheintal und zu den gegenüberliegenden Vogesen.

± 9 Km | Karte

Im Stadtteil Neusatz steht das so genannte Wasserschloss Waldsteg, auch Waldsteger Schlössle genannt. Ursprünglich stand im Mittelalter an jener Stelle eine Tiefburg.

± 10 Km | Karte

Steinels Strausswirtschaft in Ottersweier bei Mahlber in der Ortenau ist ein beliebtes Ausflugslokal mit regionalen kulinarischen Spezialitäten. Die Strauße öffnete erstmals im Jahr 1991.

± 10 Km | Karte

Das Martinifest in Urloffen ist ein besonderes Kirchenfest und findet jährlich am 2. Montag im November statt.

± 10 Km | Karte

Ein Jahrmarkt findet in Urloffen am Palmsonntag und am 2. Sonntag und Montag im Oktober statt.

± 10 Km | Karte

Eines der höchsten Kirchefeste des Jahres ist in Nesselried Maria Himmelfahrt am 15. August.

± 10 Km | Karte

Der Meerettichmann ist eine Skulptur, die dem für Meerrettich bekannt gewordenen Ort Urloffen gewidmet ist.

± 10 Km | Karte

Das Michaelifest ist ein Kirchenfest in Appenweier und findet am letzten Sonntag im September statt.

± 10 Km | Karte

Die Jahrmärkte in Appenweier finden am Sonntag und Montag vor Palmsonntag Sowie Sonntag und Montag nach Allerheiligen statt.

± 10 Km | Karte

In Appenweier findet während der Fasnet am Samstag vor dem Schmutzigen Donnerstag die Veranstaltung Abbewier im Narrespiegel statt.

± 11 Km | Karte

Hoch über den Dächern von Durbach in der Ortenau thront als Wahrzeichen des Weinortes das Schloss Staufenberg.

± 11 Km | Karte

Hoch über Bühl liegt die Ruine der Burg Windeck. Die heutige Ruine Altwindeck war einst Stammsitz der Herren von Windeck, einem der bedeutendsten Adelsgeschlechter der Ortenau.

± 11 Km | Karte

Das Schlössle von Neveu in Durbach ist ein im 19. Jahrhundert auf dem Grund eines Gutshofes aus dem 18. Jahrhundert erbautes Herrenhaus, das heute Stammgut der Herren von Neveu ist.

± 11 Km | Karte

Als Ortenauer Weinpfad bezeichnet man einen Fernwanderweg im Schwarzwald. Die Wanderfreunde aus nah und fern mögen den Ortenauer Wanderpfad besonders gerne

± 11 Km | Karte

Das Bühler Friedenskreuz, das 1952 zwischen Bühl und Ottersweier errichtet wurde, ist Symbol für das Versöhnungswerk und Erinnerung an das Unrecht vergangener Kriege.

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Waldulm » Seite Bühler Friedenskreuz) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Waldulm sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben