Fridig | 25.04.14 | 06:49
Baden-Württemberg

Tannheim

Das Dorf Tannheim liegt an der Grenze von Baar und Schwarzwald im Tale des Wolfbaches, der wenig weiter südlich bei Wolterdingen in die Breg einmündet. Der Ort Tannheim wird urkundlich erstmals im Jahr 817 genannt. In jenem Jahr machte Kaiser Ludwig des Fromme dem Kloster St. Gallen in der heutigen Schweiz eine größere Schenkung.

Doch die Geschichte des Ortes ist weitaus älter, denn bereits zu Zeiten der Römer auf der Baar führte eine Straße von Rottweil über Tannheim nach Schaffhausen. Nach dem Fall des Limes im Jahr 260 dürften sich später auch alemannische Sippen in der Umgebung niedergelassen haben, so dass von einer durchgehenden Besiedlung seit dem 5. oder 6. Jahrhundert ausgegangen werden kann.

Über das Leben im frühen Mittelalter ist recht wenig bekannt, da urkundliche Nennungen oder andere schriftliche Überlieferungen fehlen. Erst im Jahr 1218 taucht Tannheim wieder aus dem nichts der Geschichte. Nachdem die Herzöge von Zähringen ausstarben, geht der Ort an die Grafen von Urach, die sich fortan Grafen von Freiburg nennen, da sie ihr Machtzentrum in den Breisgau verlegten.

Vom 12. bis zum 15. Jahrhundert übten die Herren von Tannheim die Herrschaft im Ort aus. Sie waren vermutlich Ministeriale der Zähringer Herzöge, nach deren Aussterben standen sie im Dienst der Fürstenberger. Das Adelsgeschlecht der Herren von Tannheim starb 1450 aus.

Im Jahr 1245 ging aus den ehemaligen Grafen von Urach das Haus Fürstenberg hervor, zu dessen Herrschaftsbereich fortan auch Tannheim gehörte. Es war auch Graf Hug von Fürstenberg, der 1350 in Tannheim das Paulinenkloster gründete.

Im Bauernkrieg beteiligten sich die Tannheimer aktiv bei den Aufständischen Haufen. Das Kloster verlor im 16. jahrhundert bereits seine Bedeutung. Nach einem Großbrand wurde es nochmals von Baudirektor Franz Joseph Salzmann im Jahr 1779 aufgebaut. Das Paulinenkloster wurde 1803 im Zuge der Säkularisation aufgehoben.

Der heute südlichste Stadtbezirk von Villingen war seit jeher und trotz seiner Zugehörigkeit zum Landkreis Donaueschingen mannigfach mit Villingen verbunden. Am 1. April 1972 freiwillige Eingliederung in die Stadt Villingen-Schwenningen und zugleich in den Schwarzwald-Baar-Kreis aufgenommen.
Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Tannheim » Seite Tannheim) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Tannheim sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben