Start » Bollschweil » St. Ulrich » Umgebung & Region St. Ulrich
Mittwuch | 17.09.14 | 19:35
Baden-Württemberg

Umgebung St. Ulrich

± 3 Km | Karte

Stohren ist ein kleiner Weiler und Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Die Häuser liegen ein einem Hochtal in rund 1.000 Höhenemetern

± 3 Km | Karte

Horben ist eine Gemeinde am Schauinsland. Die erste urkundliche Erwähnung Horbens erfolgte schon im Jahre 1112.

± 3 Km | Karte

Obermünstertal ist ein Teilort der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Die Gemeinde Obermünstertal vereinigte sich 1971 mit Untermünstertal zur Gemeinde Münstertal

± 3 Km | Karte

Spielweg ist eine kleine Siedlung und Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. In Spielweg befindet sich zudem im alten Rathaus das Bienenkundemuseum.

± 4 Km | Karte

Sölden ist eine Gemeinde im Hexental. Sölden wurde das erste Mal urkundlich im Jahr 805 n. Chr. erwähnt. Lange Zeit war Sölden Sitz eines Klosters.

± 4 Km | Karte

Elend ist ein Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald und gliedert sich in Vorderes Elend und Hinteres Elend.

± 4 Km | Karte

Der Oberrieder Ortsteil Hofsgrund erstreckt sich südlich vom Gipfel des Schauinslands bis zum Notschrei-Bergpass hin. Eine dünne Besiedlung der Fläche, die auf über 1000 Meter liegt, begann bereits im 11. Jahrhundert

± 4 Km | Karte

Bollschweil liegt am Ausgang des Hexentales. Bollschweil zu den Orten, wo sich Zeugnisse frühester menschlicher Besiedelung nachweisen lassen. Marie-Luise Kaschnitz verewigte das Dorf in ihren literarischen Liebeserklärungen.

± 4 Km | Karte

Krummlinden ist ein kleiner Weiler und Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Durch Krummlinden führt die Landstraße L12

± 5 Km | Karte

Die Gemeinde Wittnau liegt inmitten des Hexentals am, zwischen Schönberg im Westen und den Ausläufern des Schauinslands im Osten. Die Gemeinde ist anerkannter Erholungsort und blickt auf eine lange Besiedlungsgeschichte zurück.

± 6 Km | Karte

Die kleine selbständige Gemeinde Au im Hexental liegt eingebettet zwischen den Ausläufern des Schauinslands im Osten und dem Schönberg im Westen.

± 6 Km | Karte

Ein Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald trägt heute noch den Namen Münster. Urkundlich erscheint dieses Siedlung erstmals im Jahr 1258

± 6 Km | Karte

Zwischen dem Schönberg und dem Schwarzwald, am Nordende des Hexentals, liegt die kleine Ort Merzhausen. Die Gemeinde schließt sich nahtlos an die Stadt Freiburg an.

± 7 Km | Karte

Der Ortsteil Ehrenstetten liegt am Fuße des Ölbergs. Die Höhlen der Rentierjäger am Ölberg aus der älteren Steinzeit sowie die Alemannengräber am Gebirgsrand des Schwarzwaldes sind Zeugen von einer frühen Besiedlung Ehrenstettens.

± 7 Km | Karte

Das Dorf Günterstal ist der südlichste Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Es liegt in einem Tal am Fuße des 1284 Meter hohen Schauinsland.

± 7 Km | Karte

Die Gemeinde Pfaffenweiler im Schneckental entwickelte sich aus zwei mittelalterlichen Siedlungen. Der ältere und lange Zeit bedeutendere Ortsteil Öhlinsweiler, der den nördlichen Ortsbereich bildet.

± 7 Km | Karte

Die Gemeinde Ehrenkirchen entstand 1973 durch die Zusammenlegung der früher selbstständigen Ortschaften Kirchhofen, Ehrenstetten, Offnadingen, Norsingen und Scherzingen.

± 7 Km | Karte

Norsingen liegt am Westhang des Batzenbergs und bildet den westlichen Rand der Ehrenkircher Gemarkung. Durch den Ort führt die Bundesstraße B3 und die Bundesbahnstrecke Basel - Karlsruhe.

± 7 Km | Karte

Das alte Winzerdorf Ebringen liegt in einer Talmulde am westlichen Schönberg, umgeben von Rebterrassen und Laubwäldern. Mitten im Ort steht auch das Ebringer Schloss, in dem heute das Rathaus der Gemeinde untergebracht ist.

± 7 Km | Karte

Untermünstertal ist ein Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Die Gemeinde Untermünstertal vereinigte sich 1971 mit Obermünstertal zur Gemeinde Münstertal

± 7 Km | Karte

Am Fuße des Belchen liegt der staatlich anerkannte Luftkurort Münstertal. Besondere Sehenswürdigkeiten sind das Silberbergwerk Teufelsgrund, Kaltwasserhof oder die barocke Klosteranlage St. Trudpert.

± 7 Km | Karte

Pfaffenweiler ist eine Gemeinde und Gastliches Winzerdorf am Westrand des Schwarzwalds, liegt im im Schneckental beim Schönberg und ist Tor zum Markgräflerland.

± 7 Km | Karte

Den ersten Hinweis einer Besiedlung Kirchhofens geht in das Jahr 805n. Chr. zurück. Der Name Kirchhofen wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 1087 genannt.

± 7 Km | Karte

Der Quartier Vauban im Freiburger Süden, zwischen den Stadtteilen Wiehre, St. Georgen und der Freiburger Nachbargemeinde Merzhausen im Hexental gelegen, gehört neben dem Riesenfeld zu den jungen Freiburger Stadtteilen

± 8 Km | Karte

Mulden ist ein Teilort der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Die wenigen Häuser liegen in einem Seitental des Münstertals.

± 8 Km | Karte

Der Weiler Leutersberg liegt nordöstlich von Wolfenweiler, am Rande des Schönbergs. Bei Leutersberg handelt es sich um eine mittelalterliche Ausbausiedlung von Wolfenweiler.

± 8 Km | Karte

Wieden liegt im Wiedener Tal, wo man heute noch die typische Siedlungsart in den hohen Schwarzwaldtälern erkennnen kann. Weitverstreute Ortsteile, oft nur mit wenigen Höfen, bilden die Ortschaft.

± 8 Km | Karte

Wenige Kilometer südlich von Freiburg, am Tor zum Markgräflerland, liegt der Ort Wolfenweiler. Direkt an der Badischen Weinstraße gelegen, ist Wolfenweiler ein bekannter Winzerort

± 8 Km | Karte

Muggenbrunn liegt in einem Seitental des oberen Wiesentals und ist ein beliebter Luftkurort und Wintersportplatz. Das Hochtal des oberen Schönenbachs bzw. Langenbach liegt nahe der Passhöhe des Notschrei.

± 8 Km | Karte

Der Stadtteil St. Georgen lehnt sich an den Nordhang des Schönbergs an. Das ehemals selbstständige Dorf besitzt eine sehr große Fläche an Rebhängen am Nordrand des Schönbergs, wo Silvaner, Riesling und Gutedel angebaut werden.

± 8 Km | Karte

Der Freiburger Stadtteil Kappel liegt in einem Seitental des Dreisamtals, am Nordhang des Schauinslands. Wie das benachbarte Littenweiler ist Kappel bereits seit dem 13. Jahrhundert als Dorf urkundlich überliefert.

± 9 Km | Karte

Schallstadt ist eine Ort am Fuße des Batzenbergs, zwischen den Kulturregionen Breisgau und Markgräflerland gelegen.

± 9 Km | Karte

Staufen liegt am Fuß des Schwarzwalds am Ausgang des Münstertals. Von weitem ist die sich über der Stadt erhebende Ruine der Burg Staufen sichtbar, das Wahrzeichen des Ortes.

± 9 Km | Karte

Geroldstal ist der Name eines Tales und Ortsteil der Gemeinde Kirchzarten. Die weilerartige Siedlung liegt im Oberrieder Tal südöstlich des Kernortes und besteht aus wenigen Einzelhöfen

± 9 Km | Karte

Tief eingebettet in die grünen Wälder des Feldberg- und des Schauinslandgebietes liegt die Gemeinde Oberried im Dreisamtal.

± 9 Km | Karte

Die Wiehre ist ein großer und alter Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Urkundlich wird die Wiehre erstmals im Jahr 1008 n. Chr. genannt, als der Wildbann durch König Heinrich II. an den Bischoff zu Basel verliehen wurde.

± 9 Km | Karte

Littenweiler war noch vor rund 100 Jahren ein kleines Dorf vor den Toren Freiburgs. Doch seit der Eingemeindung im Jahr 1914 ist von dem alten Littenweiler so gut wie nichts mehr erhalten geblieben.

± 9 Km | Karte

Haslach ist ein Stadtteil von Freiburg. Das einstige Dorf Haslach wurde bereits im Jahr 786 n. Chr. in den Urkunden des Klosters St. Gallen erwähnt und zählt zu den ältesten Dörfern des Breisgaus.

± 9 Km | Karte

Neuhäuser ist ein Ortsteil der Gemeinde Kirchzarten im Dreisamtal und besteht aus den Ortsbereichen Am Bach, Oberneuhäuser am Engenberg, Unterneuhäuser mit Pfeiferberg, Fischbach und Bruckmühle.

± 9 Km | Karte

Föhrenschallstadt liegt als kleiner Weiler westlich von Schallstadt und Wolfenweiler. Die frühe Geschichte von Föhrenschallstadt ist nicht von der Geschichte Schallstadts zu unterscheiden, da bei Orte bis ins Hochmittelalter nicht als getrennte Orte greifbar waren.

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region St. Ulrich » Seite Föhrenschallstadt) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, St. Ulrich sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben