Startseite
Menue | Schwarzwald | Deutsche Uhrenstraße

Deutsche Uhrenstraße

Auf mehr als 320 Kilometer entlang der Uhrenstraße im Schwarzwald sind Vergangenheit und Gegenwart lebendig. Die Deutschen Uhrenstraße, die ihre Besucher durch das Herz des Schwarzwaldes und der Baar führt, ist eine der der schönsten Ferienstraßen in Deutschland. Sie wurde vor rund 15 Jahren von einem aktiven Gruppe der an ihr liegenden Orte, Museen und mehreren Firmen gegründet.

An der Uhrenstraße liegen die Orte Bad Dürrheim, Deißlingen, Eisenbach, Furtwangen, Gütenbach, Hornberg, Königsfeld, Lauterbach, Lenzkirch, Niedereschach, Rottweil, Schonach, Schramberg, Schönwald im Schwarzwald, Simonswald, St. Georgen im Schwarzwald, St. Märgen, St. Peter, Titisee-Neustadt, Triberg im Schwarzwald, Trossingen, Villingen-Schwenningen, Vöhrenbach, Waldkirch.

An der Wegstrecke liegen aber nicht nur hochinteressante Museen und reizvolle Sehenswürdigkeiten rund um die Schwarzwälder Uhr. Auch Uhrenfabriken, Uhrmacherwerkstätten und Ateliers von Schildermalern geben dem Besucher informative Einblicke in ihre tägliche Arbeit und machen deutlich, das Tradition und Moderne Hand in Hand gehen.

Entlang der Deutschen Uhrenstraße wird auch klar, dass die Kuckucksuhr als ein Symbol des Schwarzwalds nichts von ihrer Faszination verloren hat. Erst 1992 kamen 28 Gemeinden, Museen und Uhrenbetriebe entlang der 320 Kilometer langen Strecke zusammen, um Besuchern nahe zu bringen, was über Jahrhunderte das Gebiet zwischen Titisee-Neustadt, Waldkirch, Schramberg und Villingen-Schwenningen geprägt hat und bis heute immer noch wirkt.

Die Geschichte der mechanischen Schwarzwälder Uhr ist eine spannende und durchaus auch dramatische. Nach einem etwa 200 Jahre dauernden Höhenflug stürzte die Uhrmacherei in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit dem Aufkommen der Quarzuhr ins Bodenlose. Viele Firmen verpassten auch, gegen den zunehmende ökonomischen Druck der Globalisierung vorzusorgen, den durch die Medien geförderten Modetrends Herr zu werden und einheimischer Fachkräfte dauerhaft in der Heimat zu halten. Einigen jedoch gelang der Spagat, Uhrendproduktion und Feinmechanik wurden ausgebaut.

Die Gemeinde Eisenbach im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist ein typisches Beispiel für die Verwurzelung der Uhrmacherei im Schwarzwald. Eisenbach hat rund 2400 Einwohner und rund die Hälfte der Arbeitsplätze hat etwas mit der Uhrenindustrie zu tun.

Die Geschichte der Uhrmacherei im Schwarzwald geht in das 18. Jahrhundert zurück. Allein in den Jahren 1800 bis 1820 geht man davon aus, dass im Schwarzwald rund 15 Millionen Uhren hergestellt und in aller Herren Länder verkauft wurden. In jener Zeit lag eines der größten Zentren der Uhrenherstellung in Furtwangen, wo heute auch das Deutsche Uhrenmuseum steht. In dem Museum ist die Geschichte der Schwarzwälder Uhr und der Zeitmessung allgemein zusammengetragen. Der Besucher erfährt auch, wie die Kuckucksuhr nach dem Vorbild eines einfachen Bahnwärterhauses entstand.

Das Interesse an Kuckucksuhren ist auch im 21. Jahrhundert ungebrochen. Da aber immer mehr Billigprodukte aus anderen Märkten den Schwarzwald überschwemmen, hat der Verein "Die Schwarzwalduhr" den Begriff "Schwarzwälder Kuckucksuhr" schützen lassen. Uhren, deren Werk, Gehäuse, Schnitzereien und Pfeifen aus dem Schwarzwald stammen und auch hier im Schwarzwald montiert wurden, erhalten ein Zertifikat.

Deutsche Uhrenstraße
Arbeitsgemeinschaft Dt. Uhrenstraße
Erzbergerstraße 20
Bahnhof Schwenningen
78054 Villingen-Schwenningen
www.deutscheuhrenstrasse.de
Deutsche Uhrenstraße

Foto: Deutsche Uhrenstraße

Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia  |  Koordinaten

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Schwarzwald » Seite Deutsche Uhrenstraße) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schwarzwald sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Deutsche Uhrenstraße). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2016
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)