Start » Freiamt » Ottoschwanden » Ottoschwanden
Dunnschdig | 23.10.14 | 12:08
Baden-Württemberg

Ottoschwanden

Ottoschwanden ist ein Ort im Südwesten von Baden-Württemberg, am Übergang vom südlichen zum mittleren Schwarzwald gelegen. Wegen seiner landschaftsidyllischen Hochlage wurde Ottoschwanden bereits vor 200 Jahren von dem alemannischen Dichter Johann Peter Hebel als "ein Dörflein nahe am Himmel" beschrieben. Jüngste archäologische Funde lassen vermuten, dass bereits in der Jungsteinzeit Menschen auf der Gemarkung von Ottoschwanden siedelten. Ottoschwanden gehörte im Frühmittelalter zu Kenzingen. Von dort kamen die ersten Siedler, die im Mittelalter großflächig Land rodeten und Ackerbau betrieben. Ottoschwanden wurde um 880 n.Chr. an das Kloster Andlau im Elsass verschenkt. Der Name "Ottenswant" erscheint erstmalig im Jahr 1284 in einem Andlauer Weistum. Im ausgehenden 13. Jahrhundert war im Ort der Zehnthof Mittelpunkt des Hofverbandes. 1344 kam Ottoschwanden an die Markgrafen von Hachberg und wurde mit ihm siebzig Jahre später an die Markgrafschaft Baden verkauft. Mit der Markgrafschaft Baden wurde Ottoschwanden 1556 evangelisch. Mit dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Freiamt und Ottoschwanden entstand am 01.07.1971 die heutige Gemeinde Freiamt.
Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Ottoschwanden » Seite Ottoschwanden) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Ottoschwanden sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben