Start » Horb » Nordstetten » Ausflugsziele Nordstetten & Region
Samschdig | 30.08.14 | 10:11
Baden-Württemberg

Ausflugsziele Region Nordstetten

± 1 Km | Karte

Horb am Neckar ist ein altes historisches Städtle an der jungen Neckar und ist überregional bekannt für seine sehenswerte Altstadt mit seinen zahlreichen schmucken Bauten und den berühmten Maximilian-Ritterspielen.

± 12 Km | Karte

Die Ruine Mantelberg steht westlich von Pfalzgrafenweiler beim Ortsteil Bösingen. Die erste nachweisbare Erwähnung der Burg stammt aus dem Jahre 1287.

± 13 Km | Karte

Die gewerbereiche Stadt Nagold liegt im Nagoldtal im Nordschwarzwald. Der sehenswerte Stadtkern mit seinen herausgeputztes Fachwerkhäusern ist ein beliebtes Ausflugsziel.

± 13 Km | Karte

Die erhaltenen Reste der Burg Hohennagold steht auf dem aussichtsreichen Schlossberg westlich der Stadt Nagold und ist ein beliebtes Ausflugsziel der Region.

± 17 Km | Karte

Als Kidzworld Gäufelden bezeichnet man einen Hallenspielplatz (Indoorspielplatz) in Gäufelden Nebringen. Auf rund 1.500 m² Hallenfläche werden Spielmöglichkeiten aller Art angeboten

± 21 Km | Karte

Die Experimenta in Freudenstadt ist ein Erlebnis-Museum. Es bietet verblüffende und interessante Experimente für Jung und Alt aus den Bereichen , Natur und Technik.

± 22 Km | Karte

Das Besucherbergwerk in Freudenstadt, auch Friedrichs-Frundgrube genannt, bietet interessante Einblicke in die Geschichte und Geologie des Schwarzwälder Bergbaus.

± 24 Km | Karte

Das Kastell Waldmössingen ist ein ehemaliges römisches Kastell. Es liegt mit dem zugehörigen Vicus als Bodendenkmal unter den Äckern am nordöstlichen Rande der heutigen Ortschaft Waldmössingen.

± 24 Km | Karte

Südlich unterhalb von Neubulach liegt der Hella-Glück-Stollen, der heute als Schaubergwerk zugänglich ist.

± 24 Km | Karte

Südlich von Freudenstadt liegt im oberen Kinzigtal der Luftkurort Alpirsbach. Das viel besuchte Städtchen besitzt mitten im Zentrum mit dem einstigen Benediktinerkloster eine der eindrucksvollsten romanischen Abteien Süddeutschlands.

± 24 Km | Karte

In der sanierten Abtswohnung präsentiert das neu geschaffene Klostermuseum „Mönche und Scholaren. Das über 900 Jahre alte ehemalige Benediktinerkloster ist ein einzigartiges Beispiel cluniazensischer Architektur des 11. Jahrhunderts im Schwarzwald.

± 24 Km | Karte

Das Museum für Stadtgeschichte ist seit 1982 unmittelbar neben der Klosteranlage im ehemaligen Kameralamt von Alpirsbach untergebracht.

± 24 Km | Karte

In Alpirsbach gibt es nicht nur ein faszinierendes Kloster, sondern es dreht sich auch fast alles ums Bier.

± 24 Km | Karte

Die Klosterbrauerei in Alpirsbach wurde im Jahr 1880 von dem damals erst 18 Jahre jungen Carl Albert Glauner aus Freudenstadt gegründet.

± 25 Km | Karte

Die 1984 eröffnete Alpirsbacher Glasbläserei hat sich zum Ziel gesetzt, ein im Schwarzwald sehr traditionsreiches Handwerk am Leben zu erhalten.

± 25 Km | Karte

In der ehemaligen Bergvogtei ist heute das Mineralienmuseum in Neubulach untergebracht.

± 27 Km | Karte

Das Reinerzauer Tal bei Alpirsbach ist eines der schönsten Schwarzwaldtäler. In Reinerzau befindet sich nicht nur die Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig, sondern auch ein romantischer Badesee mit Grillplatz mit dem Namen Silbersee.

± 28 Km | Karte

Der Burgbachwasserfall liegt etwas versteckt im Wald bei Bad Rippoldsau-Schabbach. Es ist einer der höchsten, frei fallenden Wasserfälle in Deutschland.

± 28 Km | Karte

Das Heilbad bzw. Mineralthermalbad Rippoldsau umfasst ein modernes Kurzentrum mit Thermal-Mineral-Bewegungsbad, Moorbad.

± 28 Km | Karte

Die auf einer Felsnase über dem Teinachtal gelegene Zavelstein wurde um das Jahr 1200 erbaut.

± 28 Km | Karte

Themen im Heimatmuseum sind der örtliche Adel, insbesondere die Familie Bouwinghausen, die Kirchengeschichte und vieles mehr ...

± 31 Km | Karte

Die Geschichte der Rottweiler Fasnet geht - wie in anderen Orten auch – auf die Funktion als Schwellenfest am Anfang der vierzigtägigen Fastenzeit vor Ostern zurück. Die klassischen Narren der Rottweiler Fasnet sind Gschell, Biß, Fransenkleid, Schantle, Bennerrössle und Federahannes.

± 31 Km | Karte

Am Drahtseil über Täler und Tannen sausen, das kann man mit der Hirschgrund-Zipline Area Schwarzwald im Heubachtal bei Schiltach.

± 32 Km | Karte

Das Eisenbahnmuseum Schwarzwald wurde im Jahr 2012 feierlich in der Stadt Schramberg eröffnet. Auf rund 750 Quadratmetern Fläche im Gebäude 22 des Gewerbeparks H.A.U. ist eine Eisenbahnlandschaft in großer Spur entstanden.

± 33 Km | Karte

Oberhalb der Siedlung Glaswald, wo bis ins 17. Jahrhundert Glas geblasen wurde, liegt der idyllische Glaswaldsee auf rund 839 m u.d.M..

± 33 Km | Karte

Die Autosammlung Steim ist Teil der Schramberger Museumslandschaft. Eröffnet wurde die Autosammlung Steim im Jahr 2007 und ist seither ist ein Muss für alle Freunde historischer Fahrzeuge

± 33 Km | Karte

Hirsau ist ein Luftkurort im Nagoldtal und seit 1975 ein Stadtteil von Calw. Die politische Gemeinde Hirsau entstand erst 1830

± 33 Km | Karte

Da-Bach-na-Fahrt Schramberg - rund 40 fantasievoll gestaltete Brühzuber den Bach na. Die waghalsigen Frauen und Männer versuchen sich mit oft halsbrecherischen Kunststücken über dem kalten Wasser der Schiltach zu halten.

± 34 Km | Karte

Die Burg Hohenschramberg, manchmal auch Nippenburg genannt, ist eine Burgruine in Schramberg am Ostrand des mittleren Schwarzwalds.

± 34 Km | Karte

Als Cabriolo-Kinderland bezeichnet man einen Fitness & Freizeitanlage mit Hallenspielplatz (Indoorspielplatz) in Reutlingen. Der Freizeitpark für die ganze Familie bietet rund 6.000 m² Hallenfläche für Spiel & Spaß.

± 35 Km | Karte

Als SENSAPOLIS bezeichnet man einen Hallenspielplatz (Indoorspielplatz) in Sindelfingen. Der Freizeitpark für die ganze Familie bietet rund 10.000 m² Hallenfläche für Spiel & Spaß.

± 35 Km | Karte

Das private Taglöhner- und Brennereimuseum Bad Griesbach liegt neben dem Griesbacher Bahnhof und zeigt einstige bäuerliche Tagelöhner in der Ausübung seiner unterschiedlichen Berufe

± 35 Km | Karte

Der Haberer Turm ist ein beliebtes Wanderziel in Bad Peterstal-Griesbach. Benannt wurde der Aussichtsturm zu Ehren von Professor Dr. Haberer, einem Förderer der Renchtalbäder.

± 35 Km | Karte

Der Freizeitpark Hardt ist ein kleiner Erlebnispark und Ausflugsziel in Hardt am Ostrand des Mittleren Schwarzwalds.

± 36 Km | Karte

Der Kinzigtal-Radweg führt von der Quelle der Kinzig bei Lossburg durch eines der bedeutendsten Täler des Schwarzwaldes bis nach Straßburg, wo der Fluss Kinzig in den Rhein mündet.

± 36 Km | Karte

Der Lotharpfad, der auf einer Sturmwurffläche des am 26. Dezember 1999 über das Gebiet hinwegfegenden Orkans Lothar angelegt wurde, ist heute ein Lehr- und Erlebnispfad. Der Lotharpfad ist ein Projekt des Naturschutzzentrums Ruhestein.

± 36 Km | Karte

Das Palais Thermal ist ein Thermalbad in Bad Wildbad und zählt zu den ältesten Bädern Europas.

± 37 Km | Karte

Seit dem Mittelalter sichern die Thermalquellen Wildbad den bevorzugten Status des Ortes. Die Wildbader Therme ist eine fluoridhaltige Akratotherme mit einer Quell-Temperatur von 35 - 42 °C.

± 37 Km | Karte

Paracelsus-Therme, Gesundheit und Wellness haben in Bad Liebenzell immer Saison. Die Liebenzeller Quellen und entstandenen Bäder erlangten bereits im Mittelalter einen hohen Bekanntheitsgrad.

± 38 Km | Karte

Die Burg Liebenzell ist eine Burg oberhalb des gleichnamigen Kurortes auf einem abfallenden Bergsporn am Hang des Schlossbergs.

± 38 Km | Karte

In einer alten Sägewerkshalle ist seit 2004 das Schwarzwälder Moped-und Roller-Museum eingerichtet, in dem seit Ende des Zweiten Weltkrieges gebaute Fahrräder mit Hilfsmotor, Mopeds und Motorroller ausgestellt sind.

± 38 Km | Karte

Die Burg Waldau ist eine Burgruine nördlich von Königsfeld im Schwarzwald. Sie steht auf der Gemarkung des Ortsteils Buchenberg, nahe der Landstraße L177.

± 38 Km | Karte

Als Jolos Kinderwelt bezeichnet man einen Hallenspielplatz (Indoorspielplatz) in Sindelfingen. Auf rund 1.800 qm in der Klosterseehalle in Sindelfingen werden Spielmöglichkeiten aller Art angeboten

± 38 Km | Karte

Die Anfänge des heutigen Museum für Mineralien und Mathematik Oberwolfach gehen ins Jahr 1989 zurück, wo durch die Initiative einer Gruppe engagierter Mineralienfreunde das Bergbau- und Mineralienmuseum Oberwolfach eingerichtet wurde. Schwerpunkt der Ausstellung bilden Mineralien und seit 2010 die Mathematik.

± 39 Km | Karte

Die Stadt Wolfach liegt am Zusammenfluss der beiden Flüsschen Wolf und Kinzig. Der Ortsname taucht erstmals im Zusammenhang mit der Gründung des Klosters St. Georgen auf, als dessen Mitstifter im Jahr 1084 als Fridericus de Wolfhacha genannt wird.

± 39 Km | Karte

Die frühgotische Klosterruine Allerheiligen aus Buntsandstein liegt malerisch im Lierbachtal oberhalb der Allerheiligen-Wasserfälle.

± 39 Km | Karte

Im Frühjahr 2001 wurde das Besucherbergwerk Grube Wenzel bei Oberwolfach eröffnet und ist seitdem vielbesuchte Attraktion im Mittleren Schwarzwald.

± 40 Km | Karte

Nicht nur das Mundglasblasen, sondern auch ein Glasmuseum, Gläserland und ein Weihnachtsdorf beinhaltet die Dorotheenhütte. Und als besonderen Höhepunkt fertigen Besucher ihr eigenes Meisterstück an.

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Nordstetten » Seite Dorotheenhütte Wolfach) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Nordstetten sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben