Startseite
  Müllheim | Dattingen | Dattingen

Dattingen

Das idyllische Winzerdorf Dattingen liegt mitten in einem Weinberggebiet des Markgräflerlands in herrlicher Lage. Das Dattinger Ortsbild wird von hübsche Dorfbrunnen und historischen Winzerhäusern geprägt. Seit 1974 gehört das Dorf als Stadtteil zu Müllheim. Sein baulich-historisches Schmuckstück ist die Jakobuskirche am Dorfrand. Sie wird im Jahr 1452 erstmals genannt, war jedoch mit Sicherheit bereits schon vorher eine Station auf der Pilgerwallfahrt entlang des St. Jakobswegs. Der Kirchturm stammt aus dem Jahr 1512. Im Jahr 1556 erlies Markgraf Karl II. eine neue Kirchenordnung, weshalb aus dem katholischen Dattingen ein evangelisches Dorf wurde und aus der katholischen Jakobuskirche ein evangelisches Gotteshaus. In Dattingen werden jedes Jahr von der Bevölkerung mit Freude Traditionen lebendig erhalten. Der sogenannte "Hisgier" geht mit seinem Gefolge am Ostermontag von Haus zu Haus. An Pfingsten ist das Schmücken der Dorfbrunnen Tradition.

Umfangreiche Gräberfunde reichen in die Zeit vor mehr als 3.000 Jahren zurück und belegen eine frühe keltische Besiedlung. Die erste Erwähnung Dattingens (Tatighoven) geht in das Jahr 1185 n. Chr. zurück. Damals erschien das Dorf in einer Besitzurkunde des Klosters St. Trudpert. Ab 1222 ging Dattingen in den Besitz des Klosters St. Blasien über. Schwierige Zeiten erlebte das Markgräfler Dorf Dattingen während des 30igjährigen Kriegs und ganz besonders 1629, als eine große Pest wütete. Zahlreiche Bewohner des Ortes fielen der Seuche zum Opfer. Mit der Säkularisation der Klöster zu Beginn des 19. Jahrhunderts fiel der Besitz Dattingen an den jungen Staat Baden. Wenige Jahre später wurde Dattingen 1811 zur selbstständigen Gemeinde ernannt. 1950 wurde die Winzergenossenschaft Britzingen gegründet, bei der nahezu alle Dattinger Winzer Mitglied wurden. In den Folgejahren schuf man durch umfangreiche Rebumlegungen und Rebflurbereinigungen die Grundlage für eine ökonomischeren Anbau der Weinreben und leichtere Bewirtschaftung der Weinberge. Nach vielen Jahrzehnten politischer Selbstständigkeit gehörte Dattingen ab 1971 als Gesamtgemeinde Britzingen-Dattingen dem Ort Britzingen an. Kurze Zeit später gingen beide Orte zur Stadt Müllheim.
Dattingen

Foto: Dattingen

Anzeige

Apotheken  | Buchhandlungen | Bahn  | Branchen  |  Koordinaten | Location | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia  | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Dattingen » Seite Dattingen) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Dattingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Dattingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)