Start » Laufenburg » Laufenburg Baden
Dunnschdig | 17.04.14 | 05:54
Baden-Württemberg

Laufenburg Baden

Laufenburg ist eine Kleinstadt am Hochrhein. Nach Norden erstreckt sich der Hotzenwald, im Süden beginnt das Schweizer Staatsgebiet. Weit über seinen Grenzen hinaus bekannt ist das malerische Städtchen für seinen mittelalterlichen Ortskern, mit seinen engen Gassen, Brunnen, Türmchen und dem Rhein. Aber auch die Fasnet in Laufenburg lockt jährlich Tausende in die engen Gassen Laufenburgs, wenn der Narro unterwegs ist und wenn an den Faißen Donnerstagen die Tschättermusik erklingt. Die Stadt am Hochrhein besitzt zwei verschiedene historische Zeitabschnitte: eine gemeinsame mit ihrer Schwesterstadt auf der Schweizer Rheinseite, und ihre eigene, die seit der Neuordnung der Länder unter Napoleon um das Jahr 1801 im Frieden von Luneville angefangen hat.

Urkundlich wird Laufenburg erstmals im Jahr 1173 erwähnt, als das Kloster in Säckingen der Ort Laufenburg als Lehen an das aufstrebende Herrschergeschlecht der Habsburger übergab. Allerdings wurde durch den Fund einer römischen Siedlung nachgewiesen, dass bereits vor über 2000 Jahren Menschen auf der Gemarkung Laufenburgs lebten. Am westlichen Ortsrand grub man die Fundamente eines römischen Gutshofes aus. Die rekonstruierten Grundmauern sind heute in einem kleinen Freilichtmuseum frei zugänglich. Nach den Römern ließen sich ab dem 5. Jahrhundert Alemannen am Fuße des Hotzenwalds nieder. Im Jahr 1315 wird Laufenburg zur Stadt erklärt. Im 15. und 16. Jahrhundert erlebte Laufenburg eine Blütezeit des Bürgertums, des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens. Das große Einzugsgebiet des Marktes, die Kornmühle auf dem rechtsrheinischen Ufer und die Eisenindustrie sowie die Lage an der Handelsstraße, die von Basel durch die Stadt über die Brücke nach zum Bodenseee führte, brachten der Stadt ihren Reichtum.

Über die Jahrhunderte musste Laufenburg aber auch viele Kriege und Auseinandersetzungen mit durchmarschierenden Truppen ertragen, den mit einer Brücke über den Rhein stellte der Ort stets ein Ziel von kriegerischen Auseinandersetzungen dar und die durchziehenden Truppen hinterließen stets eine Spur der Verwüstung. Die letzte große Krise Laufenburgs begann zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Obwohl über Jahrhunderte zusammengehörend, trennte Napoleon im Frieden von Luneville Laufenburg in einen badischen und schweizerischen Teil. Den größeren Schweizerischen Stadtbereich nennt man traditionell Großlaufenburg, den heutigen badischen Stadtbereich Kleinlaufenburg. Anfangs wurde dies sogar als neuer offizieller Ortsname übernommen. Allerdings verzichtete man seit 1930 auf das "Klein" im Ortsnamen und nennt sich zur Unterscheidung vom schweizerischen Laufenburg mit der Ergänzung Laufenburg (Baden)Seit 1855 ist das badische Laufenburg an das Bahnnetz angeschlossen, was eine starke Veränderung der Wirtschaftsstruktur zur Folge hatte. Aus einem alten "Fischer- und Flößerstädtle" wurde eine kleine textil- und Metall produzierende Industriestadt. Im 20. Jahrhundert vergrößerte sich die Gemarkung Laufenburgs durch zahlreiche Eingemeindungen.


Binzgen
Urkundlich erstmals 1344 genannt, gehört der Ort seit 1972 zu Laufenburg.

Grunholz
Urkundlich erstmals 1281 erwähnt, lassen Funde auf eine Besiedelung schon seit der Steinzeit schließen. Seit 1971 ist der in eingemeindet

Hauenstein
Ursprünglich gehörte der Ort zur Grafschaft Hauenstein und der dazugehörigen Burg Hauenstein. Somit litt der Ort unter allen Auseinandersetzungen, die auch der Burg widerfuhren. Seit 1972 ist Hauenstein nach Laufenburg eingemeindet.

Hochsal
Urkundlich erstmals 1239 erwähnt, gehört der Ort seit 1975 zu Laufenburg.

Luttingen
Bereits 788 in den Urkunden des karolingischen Klosters Lorsch genannt, gehörte Luttingen im Hochmittelalter zur Grafschaft Hauenstein. Seit 1972 ist Luttingen ein Ortsteil von Laufenburg.

Rhina
Der Ortsteil Rhina liegt westlich von Laufenburg und wurde bereits im Jahr 1933 eingemeindet.


Rotzel
Erstmals 1266 urkundlich erwähnt, gehört der Ort seit 1972 zu Laufenburg.

Stadenhausen
Stadenhausen liegt östlich vom Kernort Laufenburg direkt am Rhein und ist bereits seit 1934 ein Ortsteil von Laufenburg.
Laufenburg (Baden)

Foto: Laufenburg (Baden)

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Laufenburg » Seite Laufenburg Baden) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Laufenburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben