Startseite
Menue | Konstanz | Kloster Petershausen

Kloster Petershausen

Außerhalb des Konstanzer Altstadtbezirks stehen am Nordufer des Seerheins die Konventsgebäude des ehemaligen Benediktinerklosters Petershausen. Das Kloster wurde 983 n.Chr. durch den heiligen Bischof Gebhard II. gegründet, nach einem Brand von Mitte des 13. Jahrhunderts wiederaufgebaut. Im Jahr 1630 wurde die Prälatur, 1769 der Konventbau erneuert. Die dreischiffige romanische Säulenbasilika auf dem Klostergelände wurde 1831/32 abgebrochen, das Kloster in eine Kaserne umgewandelt (1819-1977). Heute befinden sich in den alten Gemäuern unter anderem das Archäologisches Landesmuseum, Stadtarchiv, Musikschule, die Polizeidirektion Konstanz und einige städtische Dienststellen von Konstanz.
Apotheken  | Buchhandlungen | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia  |  Koordinaten

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Konstanz » Seite Kloster Petershausen) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Konstanz sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Kloster Petershausen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2016
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)