Start » Hofstetten » Umgebung & Region Hofstetten
Baden-Württemberg

Umgebung Hofstetten

± 2 Km | Karte

Als Hagsbach bezeichnet man einen Weiler westlich von Mühlenbach in der Ortenau. Durch den Weiler fließt der namensgebende Hagsbach, der im Mühlenbachtal in den Mühlenbach mündet.

± 3 Km | Karte

Haslach im Kinzigtal ist eine Stadt im mittleren Kinzigtal. Der Ort wird im Jahr 1240 erstmals urkundlich genannt. Zu Haslach im Kinzigtal gehören heute die Stadtteile Schnellingen und Bollenbach.

± 3 Km | Karte

Als Flachenberg bezeichnet man einen Weiler südwestlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Flachenberg erstmals in der Mitte des 15. Jahrhunderts als Egkleßberg.

± 3 Km | Karte

Die Gemeinde Mühlenbach liegt am Ausgangspunkt von sieben typischen Schwarzwaldtälern. Gut markierte Wanderwege mit zahlreichen Ausblicken auf die Landschaft des Mittleren Schwarzwalds laden zu erholsamen Spaziergängen und Wanderungen ein.

± 4 Km | Karte

Als Fannis bezeichnet man einen Weiler südlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Fannis erstmals gegen Ende des 15. Jahrhunderts als Wannas.

± 4 Km | Karte

Welschensteinach ist ein idyllisches Dorf im Welschensteinacher Tal, einem Seitental des Kinzigtals im Mittleren Schwarzwald. Die Landschaft in diesem Tal wird durch eine Wiesen- und Waldlandschaften mit sanften Anhöhen geprägt

± 4 Km | Karte

Als Stein bezeichnet man einen Weiler südlich von Mühlenbach in der Ortenau. Am Westrand von Stein führt die Bundesstraße B294 vorbei, die das Elztal mit dem Kinzigtal verbindet.

± 5 Km | Karte

Als Bärenbach bezeichnet man einen kleinen Weiler (Zinken) nordöstlich von Mühlenbach in der Ortenau. Durch den Weiler bzw. das Tal fließt der namensgebende Bärenbach, der später in den Mühlenbach mündet.

± 5 Km | Karte

Der stattlich anerkannte Erholungsort Fischerbach erstreckt sich von der Höhe des Brandenkopfes bis zur Kinzig im Kinzigtal

± 5 Km | Karte

Gürtenau ist ein Weiler südlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Gürtenau erstmals als Gürtenah zu Beginn des 14. Jahrhunderts.

± 5 Km | Karte

Als Unterbüchern bezeichnet man einen Weiler östlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Unterbüchern erstmals in der zu Beginn des 14. Jahrhunderts als Buchorn.

± 5 Km | Karte

Eschau ist ein kleiner Weiler südlich von Fischerbach im Kinzigtal. Seit dem Jahre 1356 besaßen die Herren von Schnellingen Rechte an dem Dorfe Eschau.

± 5 Km | Karte

Als Dietental bezeichnet man einen Weiler südlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Dietental erstmals zu Beginn des 14. Jahrhunderts als Tietental. Der Weiler besteht aus verstreuten Einzelhöfen.

± 5 Km | Karte

Der staatlich anerkannte Erholungsort Steinach liegt im mittleren Kinzigtal, zwischen den Nachbargemeinden Haslach und Biberach. Verwaltungstechnisch gehört Steinach zum Verwaltungsraum Haslach im Kinzigtal.

± 5 Km | Karte

Als Pfaus bezeichnet man einen Weiler südlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Pfaus erstmals in der Mitte des 15. Jahrhunderts als Pfouß.

± 5 Km | Karte

Als Eichhalde bezeichnet man einen kleinen Weiler bei Mühlenbach in der Ortenau. Durch Eichhalde fließt der Büchernbach. Urkundlich erscheint der Weiler erstmals als Aichhalden im 14. Jahrhundert.

± 5 Km | Karte

Der Ortsbereich Kirchhöfe der Gemeinde Biederbach liegt im Haupttal an der Landstraße L 101, die kurz vor Elzach nach Westen abzweigt.

± 6 Km | Karte

Als Oberbüchern bezeichnet man einen Weiler östlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Oberbüchern erstmals in der zu Beginn des 14. Jahrhunderts als Buchorn.

± 6 Km | Karte

Als Burggraben bezeichnet man einen kleinen Weiler östlich von Mühlenbach in der Ortenau, in einem kleinen Tal zwischen den Erhebungen Hörnle, Gummerstein und Grubeck gelegen.

± 6 Km | Karte

Als Schulersberg bezeichnet man einen Weiler südöstlich von Mühlenbach in der Ortenau. Seit Ende der 1960iger besteht der Weiler nur noch aus zwei landwirtschaftlichen Anwesen.

± 7 Km | Karte

Fisnacht ist ein Weiler und ehemaliger Ortsteil von Prechtal im Elztal. Mit Prechtal kam Fisnacht dann im Zuge der Gemeindereform der 1970iger zu Elzach.

± 7 Km | Karte

Als Windenbach bezeichnet man einen Weiler östlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Windenbach erstmals in der Mitte des 14. Jahrhunderts.

± 7 Km | Karte

Unterprechtal ist ein Weiler und ehemaliger Ortsteil von Prechtal im Elztal. Mit Prechtal kam Unterprechtal dann im Zuge der Gemeindereform der 1970iger zu Elzach.

± 7 Km | Karte

Prechtal, seit 1975 ein Stadtteil von Elzach, liegt eingebettet im oberen Elztal im Herzen des Schwarzwalds.

± 7 Km | Karte

Die veieln Ortsteile Biederbachs erstrecken sich in einem Seitental des Elztals. Biederbach ist ein ursprüngliches Schwarzwalddorf und idealer Ausgangspunkt für Wanderungen rund um die Ferienregion Zweitälerland.

± 7 Km | Karte

Oberprechtal, Luftkurort und seit 1975 ein Stadtteil von Elzach, liegt eingebettet im oberen Elztal im Herzen des Schwarzwalds.

± 8 Km | Karte

Eilet ist ein Weiler und ehemaliger Ortsteil von Prechtal im Elztal. Mit Prechtal kam Eilet dann im Zuge der Gemeindereform der 1970iger zu Elzach.

± 8 Km | Karte

Als Hintergrund bezeichnet man einen Weiler östlich von Mühlenbach in der Ortenau. Urkundlich erscheint Hintergrund erstmals in der Mitte des 14. Jahrhunderts.

± 8 Km | Karte

Unterentersbach liegt südlich von Zell am Harmersbach. Der Stadtteil besitzt eine sonnige Lage am Randes des Harmersbachtales mit gepflegten Wander- und Radwegen.

± 8 Km | Karte

Die Gemeinde Schuttertal besteht aus den bis 31.12.1973 selbstständigen Gemeinden Schuttertal, Dörlinbach und Schweighausen und liegt im Mittleren Schwarzwald.

± 8 Km | Karte

Etwas unterhalb des Zusammenflusses der Gutach in die Kinzig liegt zu Füßen der Burg Husen die Stadt Hausach. Sie wird umrankt von den Bergmassiven des Brandenkopfes (947 Meter) und des Farrenkopfes (800 Meter).

± 8 Km | Karte

Waldstein ist ein Tal Im Mittelalter nördlich von Fischerbach im Kinzigtal. In diesem abgelegenen Tal entstand im Mittelalter die Herrschaft Waldstein, die im Besitz der Herren von Waldstein war.

± 8 Km | Karte

Schrahöfe ist ein Weiler und ehemaliger Ortsteil von Prechtal im Elztal. Mit Prechtal kam Schrahöfe dann im Zuge der Gemeindereform der 1970iger zu Elzach.

± 9 Km | Karte

Der Weiler Rechter Sulzbach liegt im nordwestlichen Bereich des Sulzbachtals, einem Seitental des Gutachtal im Mittleren Schwarzwald. Rechter Sulzbach ist ein Ortsteil von Gutach (Schwarzwaldbahn).

± 9 Km | Karte

Die Stadt Elzach liegt am nordöstlichen Rand des des Landkreises Emmendingen. Im Westen erheben sich die beiden Hausberge Elzachs, der 1155 Meter hohe Rohrhardsberg und der etwas kleinere Gschasikopf.

± 9 Km | Karte

Der Weiler Linker Sulzbach liegt im südwestlichen Bereich des Sulzbachtals, einem Seitental des Gutachtal im Mittleren Schwarzwald. Linker Sulzbach ist ein Ortsteil von Gutach (Schwarzwaldbahn).

± 9 Km | Karte

Reichenbach ist ein Weiler und ehemaliger Ortsteil von Prechtal im Elztal. Mit Prechtal kam Reichenbach dann im Zuge der Gemeindereform der 1970iger zu Elzach.

± 9 Km | Karte

Der staatlich anerkannte Erholungsort Biberach liegt am Ausgang des Harmersbachtals in das Kinzigtal

± 10 Km | Karte

Weinersberg ist ein kleiner Weiler auf der heutigen Gemarkung der Stadt Elzach im Schwarzwald und gehört historisch zum Stadtteil Katzenmoos.

± 10 Km | Karte

Der Weiler Beim Mattenbauernhof liegt im unteren Gutachtal, links des Flusses Gutach. Hier stand über viele Jahrhunderte der Vogtsbauernhof, um den sich seit den 1960igern das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof entwickelte.

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Hofstetten » Seite Beim Mattenbauernhof) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Hofstetten sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben