Start » Oberried » Hofsgrund » Halde Schauinsland
Zischdig | 30.09.14 | 21:52
Baden-Württemberg

Halde Schauinsland

Die Halde ist nicht nur ein Naherholungsgebiet auf dem Schauinsland, sondern auch ein Wellness- und Umwelthotel auf rund 1147 Metern Höhe. Der Schauinsland ist sowohl der Hausberg von Freiburg, als auch ein beliebtes Ausflugsziel für Menschen aus Nah und Fern. Die Wuzeln des heutigen Hotels liegen im 12. Jahrhundert, einer Zeit, an dem der Bergbau am Schauinsland seine erste Blüte erlebte. Ein Bauernhof mit dem Namen Dyselmuthof am heutigen Standort wird erstmals 1142 genant. Er besaß Schürfrechte an den umliegenden Erzgruben und wurde alsbald Haldenhof getauft. Gäste werden seit dem Jahr 1337 im Haldenhof bewirtet. Später wurde der Haldenhof um eine Poststation ergänzt, um Nachrichten aus dem Südschwarzwald über das Wiesental nach Freiburg und umgekehrt zu transportieren. Von 1590 bis 1994 war der Haldenhof im Besitz der Familie Wissler. In den Jahren vor der Jahrtausendwende wurde der Haldenhof als denkmalgeschütztes Haus behutsam renoviert und wird seit dem Jahr 2000 als Hotel mit Wellnessbereich weitergeführt.

Hotel Die Halde
79254 Oberried-Hofsgrund
www.halde.com

Siehe auch ...

» Schauinsland

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Hofsgrund » Seite Halde Schauinsland) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Hofsgrund sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben