Start » Freiburg » Zähringen » Zähringer Burgnarren
Baden-Württemberg

Zähringer Burgnarren

Als Zähringer Burgnarren bezeichnet sich eine Narrenzunft aus dem Freiburger Stadtteil Zähringen, am Fuße der Zähringer Burg im Norden der Stadt gelegen. Das Dorf wird 1008 erstmals in einer Schenkungsurkunde, der so genannten Wildbannurkunde von König Heinrich II. an das Bistum Basel erwähnt. Die Burg Zähringen, schon im 11. Jahrhundert schriftlich genannt, steht auf historischem Boden. Der Burgberg gehört nach ausführlichen archäologischen Grabungen zu den ältesten besiedelten Orten des Breisgaus. Schon Kelten und alemannische Fürsten residierten schon hier oberhalb des heutigen Freiburger Stadtteils. Kein Wunder also, das auch das Dorf Zähringen sehr alt ist und ebenso den einstmaligen Gründern von Freiburg – den Herzögen von Zähringen - ihren Namen gab. Die Narrenzunft der Zähringer Burgnarren entstand im Jahr 1955 und die Narrenfigur zeigt sich als Burgnarr, als typischer mittelalterlicher Hofnarr, mit Hörnerkappe, Schnabelschuhen und Narrenmarotte. Die Farben des Burgnarren sind in den badischen Farben rot und gelb gehalten. Die Holzmaske mit dem listigen Spitzbubengesicht wird seit 1960 getragen. Die Zunft ist Mitglied in der Breisgauer Narrenzunft.
Burgnarren Zähringen

Foto: Burgnarren Zähringen

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Zähringen » Seite Zähringer Burgnarren) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Zähringen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben