Start » Freiburg » Unterlinden
Baden-Württemberg

Unterlinden

Als Unterlinden bezeichnet man die Gegend rund um den Unterlinden-Platz, im Nordwesten der Freiburger Altstadt, etwa 100 Meter vom Alten Rathaus, gelegen. Sein 200. Jubiläum feierte der Platz an Unterlinden in der Freiburger Innenstadt im Jahr 2006. Denn er wurde im Jahr 1806 fertig gestellt und hieß damals noch "By den Predigern". An jene Zeit, als hier noch vieles am Unterlindenplatz von dem ehemaligen Dominikanerkloster geprägt war, erinnert heute nur noch der Name "Predigerturm" und die Predigerstraße. Dann nannte man den Platz lange Zeit "Dominikanerplatz", nach dem im Jahr 1793 aufgelösten Dominikanerkloster und schließlich "Unterlinden", nach der dort gepflanzten Linde. Unter dem Baum wurde ein Brunnen mit einer gotischen Madonna und ein spätgotisches Kruzifix von einer Wand des einstigen Klosters aufgestellt. Es sind neben der alten Linde die einzigen greifbaren Überbleibsel der Freiburger Bombennacht, als vor allem die Altstadt rund um Unterlinden vollständig ein Opfer des Krieges wurde. Unterlinden präsentiert sich heute als gemütlicher Platz zum Verweilen mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten.
Unterlinden

Foto: Unterlinden

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Freiburg » Seite Unterlinden) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben