Start » Freiburg » Kappel (Freiburg) » Umgebung & Region Kappel (Freiburg)
Dunnschdig | 24.07.14 | 15:04
Baden-Württemberg

Umgebung Kappel (Freiburg)

± 2 Km | Karte

Littenweiler war noch vor rund 100 Jahren ein kleines Dorf vor den Toren Freiburgs. Doch seit der Eingemeindung im Jahr 1914 ist von dem alten Littenweiler so gut wie nichts mehr erhalten geblieben.

± 2 Km | Karte

Neuhäuser ist ein Ortsteil der Gemeinde Kirchzarten im Dreisamtal und besteht aus den Ortsbereichen Am Bach, Oberneuhäuser am Engenberg, Unterneuhäuser mit Pfeiferberg, Fischbach und Bruckmühle.

± 2 Km | Karte

Im Freiburger Osten, hinter Strandbad und dem Stadion des SC Freiburg, beginnt der Stadtteil Ebnet. Bereits im 12. Jahrhundert wird Ebnet im Besitz des Klosters St. Peter erwähnt.

± 3 Km | Karte

Zarten liegt im Herzen des Dreisamtals und ist heute ein Ortsteil von Kirchzarten. Durch Zarten fließt die Dreisam, die östlich durch den Zusammenfluss von Rotbach und Wagensteigbach entsteht.

± 3 Km | Karte

Im Freiburger Osten liegt zwischen den Stadtteilen Wiehre, Oberau und Littenweiler der relativ junge Stadtteil Freiburg Waldsee. Zahlreiche Straßen wurden zwischen den beiden großen Weltkriegen des 20. Jahrhunderts planmäßig angelegt und zeigen Züge einer Gartenstadt.

± 3 Km | Karte

Kirchzarten liegt im Herzen des Dreisamtals. Mit seinen rund 10.000 Einwohnern ist Kirchzarten ein sehr beliebter, ruhiger und idyllisch gelegener Wohnort mit direkter Anbindung an den den Schwarzwald und nach Freiburg.

± 4 Km | Karte

Geroldstal ist der Name eines Tales und Ortsteil der Gemeinde Kirchzarten. Die weilerartige Siedlung liegt im Oberrieder Tal südöstlich des Kernortes und besteht aus wenigen Einzelhöfen

± 4 Km | Karte

Das Dorf Günterstal ist der südlichste Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Es liegt in einem Tal am Fuße des 1284 Meter hohen Schauinsland.

± 4 Km | Karte

Stegen im Dreisamtal besteht aus den Gemeindeteilen Stegen, Weiler, Ober- und Unterbirken, Rechtenbach, Eschbach, Attental und Wittental.

± 4 Km | Karte

Die Oberau ist ein Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Der Stadtteil liegt südlich des Schlossbergs und des Hirzbergs. Die Oberau wird in seiner ganzen Ost-West-Ausdehnung von der Dreisam und dem Gewerbekanal durchflossen.

± 5 Km | Karte

Die Wiehre ist ein großer und alter Stadtteil von Freiburg im Breisgau. Urkundlich wird die Wiehre erstmals im Jahr 1008 n. Chr. genannt, als der Wildbann durch König Heinrich II. an den Bischoff zu Basel verliehen wurde.

± 5 Km | Karte

Tief eingebettet in die grünen Wälder des Feldberg- und des Schauinslandgebietes liegt die Gemeinde Oberried im Dreisamtal.

± 5 Km | Karte

Burg-Höfen liegt in einem kleinen Seitentälchen am südöstlichen Rand des Dreisamtals und ist ein Ortsteil von Kirchzarten. Bis 1974 gehörte der Weiler Burg-Höfen zur selbstständigen Gemeinde Burg.

± 5 Km | Karte

Freiburg im Breisgau ist die größte Stadt im südwestlichen Baden-Württemberg. Gerne wird Freiburg im Breisgau als Hauptstadt des Schwarzwalds bezeichnet. Egal aus welcher Himmelrichtung man anreist, Freiburg im Breisgau ist mit dem Schwarzwaldgebirge optisch eng verbunden.

± 5 Km | Karte

Der heutige Kirchzartener Ortsteil Burg am Wald mit den früheren Ortsbereichen Himmelreich, Burg-Höfen, Burg am Wald und Burg-Birkenhof entstand im Jahr 1829 neu und wurde aus verschiedenen Siedlungsbreichen zusammengefügt.

± 5 Km | Karte

Horben ist eine Gemeinde am Schauinsland. Die erste urkundliche Erwähnung Horbens erfolgte schon im Jahre 1112.

± 5 Km | Karte

Burg Birkenhof liegt im östlichen Dreisamtal und ist ein Ortsteil der Gemeinde Kirchzarten. Der heutige Ortsbereich bildet den südöstlichen Bereich des einstigen keltischen Oppidum Tarodunum.

± 5 Km | Karte

Vom Karlsplatz im Norden der Freiburger Altstadt, über den Stadtgarten bis zum Alten Friedhof, vom Friedrichsring über das Institutsviertel bis zur Justizanstalt an der Hermann-Herder-Str., erstreckt sich der Freiburger Stadtteil Neuburg.

± 6 Km | Karte

Das ehemalige Winzerdorf Herdern (alem. Herdere) liegt am Ausgang eines kurzen Tales, entlang des Glasbachs. Herdern gehört zu den am frühsten besiedelten Orten des heutigen Stadtkreises Freiburg.

± 6 Km | Karte

Die Universität Freiburg ist als Neunte auf deutschem Boden und als Zweite in Baden-Württemberg 1457 durch Erzherzog Albrecht VI. von Österreich gegründet worden.

± 6 Km | Karte

Die kleine selbständige Gemeinde Au im Hexental liegt eingebettet zwischen den Ausläufern des Schauinslands im Osten und dem Schönberg im Westen.

± 6 Km | Karte

Zwischen dem Schönberg und dem Schwarzwald, am Nordende des Hexentals, liegt die kleine Ort Merzhausen. Die Gemeinde schließt sich nahtlos an die Stadt Freiburg an.

± 6 Km | Karte

Der Stühlinger ist ein Stadtteil von Freiburg im Breisgau und begnn sich im ausgehenden 19. Jahrhundert westlich des Bahnhofs zu entwickeln.

± 6 Km | Karte

Himmelreich ist ein Ortsteil von Kirchzarten im Dreisamtal. Der Zinken liegt am Ausgang des Höllentals und ist vielen Menschen als Bahnhof der Höllentalbahn bekannt.

± 6 Km | Karte

Der Quartier Vauban im Freiburger Süden, zwischen den Stadtteilen Wiehre, St. Georgen und der Freiburger Nachbargemeinde Merzhausen im Hexental gelegen, gehört neben dem Riesenfeld zu den jungen Freiburger Stadtteilen

± 7 Km | Karte

Das Dorf Zastler liegt östlich von Oberried im Dreisamtal. Der Kern des Ortes liegt im unteren Zastlertal, das sich mit seinen Nebentälern bis zum 1493 Meter hohe Feldberg erstreckt.

± 7 Km | Karte

Eschbach liegt am nördlichen Rand des Dreisamtals in einem etwa fünf Kilometer langen Tal mit einigen wildromatischen Seitentälern. Früher trug der Ort den Namenszusatz im Schwarzwald.

± 7 Km | Karte

Haslach ist ein Stadtteil von Freiburg. Das einstige Dorf Haslach wurde bereits im Jahr 786 n. Chr. in den Urkunden des Klosters St. Gallen erwähnt und zählt zu den ältesten Dörfern des Breisgaus.

± 7 Km | Karte

Zähringen ist der nördlichste Stadtteil von Freiburg und zählt zu den ältesten Orten in der überlieferten Freiburger Geschichte. Rund um die Zähringer Burg oberhalb des Stadtteils Zähringen fand man sogar Spuren steinzeitlicher Bebauung.

± 7 Km | Karte

Der Ortsteil Ibenbachtal läuft in nördliche Richtung auf die Schwarzwaldhöhen zwischen St. Peter und St. Märgen zu und liegt westlich von Buchenbach.

± 7 Km | Karte

Das im unteren Höllental gelegene Falkensteig war lange Zeit eine der kleinsten selbstständigen Gemeinden des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald und gehört heute zu Buchenbach.

± 7 Km | Karte

Der Oberrieder Ortsteil Hofsgrund erstreckt sich südlich vom Gipfel des Schauinslands bis zum Notschrei-Bergpass hin. Eine dünne Besiedlung der Fläche, die auf über 1000 Meter liegt, begann bereits im 11. Jahrhundert

± 7 Km | Karte

Die Gemeinde Wittnau liegt inmitten des Hexentals am, zwischen Schönberg im Westen und den Ausläufern des Schauinslands im Osten. Die Gemeinde ist anerkannter Erholungsort und blickt auf eine lange Besiedlungsgeschichte zurück.

± 8 Km | Karte

Die Gemeinde Buchenbach erstreckt sich über das untere Höllental, das Wagensteig- und Ibental bis zur Hochfläche von St. Märgen und besteht aus den heute aus den Ortsteilen Falkenstein, Unteribental und Wagensteig.

± 8 Km | Karte

Brühl ist der Name eine großen Stadtteils im Freiburger Norden. Es liegt westlich von Herdern und reicht vom Bahndamm bis in den Mooswald.

± 8 Km | Karte

Wildtal ist ein Ortsteil von Gundelfingen im Breisgau. Die Burg Zähringen oberhalb von Wildtal wurde im Bauernkrieg 1525 zerstört.

± 8 Km | Karte

Der Stadtteil St. Georgen lehnt sich an den Nordhang des Schönbergs an. Das ehemals selbstständige Dorf besitzt eine sehr große Fläche an Rebhängen am Nordrand des Schönbergs, wo Silvaner, Riesling und Gutedel angebaut werden.

± 8 Km | Karte

Föhrental ist ein Ortsteil der Gemeinde Glottertal im Schwarzwald. Das Tal selbigen Namens ist ein östliches Nebental des Glottertals und wird durch Einzelhöfe und Hofgruppenreihen geprägt.

± 8 Km | Karte

Der Stadtteil Freiburg Mooswald - manchmal auch Mooswaldsiedlung genannt - liegt im Freiburger Westen, zwischen Seeparkgelände und Flugplatz.

± 8 Km | Karte

Stohren ist ein kleiner Weiler und Ortsteil der Gemeinde Münstertal im Schwarzwald. Die Häuser liegen ein einem Hochtal in rund 1.000 Höhenemetern

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Kappel (Freiburg) » Seite Stohren) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Kappel (Freiburg) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben