Start » Freiburg » Günterstal » Bohrer Zunft Günterstal
Mittwuch | 01.04.15 | 03:09
Baden-Württemberg

Bohrer Zunft Günterstal

Die Bohrer sind eine Narrenzunft aus dem Stadtteil Günterstal am Fuße des Schauinslands, die bis heute eine ausgeprägte Ortsteilfasnet pflegt. Bereits 1935 wurde die Zunft durch einige Mitglieder des Männergesangvereins aus der Taufe gehoben und im Mai 1937 in die BNZ aufgenommen. Der Zunftname "Bohrer" besitzt eine besondere Geschichte. Im Jahr 1922 nämlich kamen die Günterstäler auf die Idee, an der Wonnhalde nach Heilquellen zu bohren. Dabei wurde bereits im Vorfeld massiv magelns Erfolgsaussichten davon abgeraten und so kam es, dass die Probebohrungen erfolglos blieben und die Günterstäler nun Spott über sich ergehen lassen mussten. Aber auch das Bohrertal und die Gaststätte gleichen Namens hatten bei der Namensfindung möglicherweise eine Rolle gespielt. Im Jahr 1936 nahm die Narrengruppe erstmals am Freiburger Rosenmontagsumzug teil. Zum 11.11.1961 schuf man die heutige Narrenfigur im grün-roten Spättlehäs, geschaffen vom Elzacher Maskenschnitzer Josef Tränkle. Die Holzmaske zeigt ein Männergesicht mit einer als Bohrer ausgeschnitzten Nase, sichtbarer weißer oberer Zahnreihe, das ganz leicht die Zunge herausstreckt.

Bohrer Zunft e. V.
Mitglied der Breisgauer Narrenzunft
www.bohrer-zunft.de

Siehe auch ...

» Breisgauer Narrenzunft

Bohrer Zunft Günterstal

Foto: Bohrer Zunft Günterstal

mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia  | Koordinaten
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Günterstal » Seite Bohrer Zunft Günterstal) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Günterstal sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2015
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben