Start » Feldberg » Feldberg Gemeinde
Fridig | 25.04.14 | 08:59
Baden-Württemberg

Feldberg Gemeinde

Feldberg ist eine Gemeinde im Süden von Baden-Württenberg, in der Ferien- und Kulturregion Hochschwarzwald gelegen. Mit der Gemeinde Schluchsee besteht eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft. Wer den Namen Feldberg hört, denkt an erster Linie an den gleichnamigen höchsten "Berg Feldberg" des Schwarzwaldes. Jährlich besuchen Hunderttausende Menschen aus aller Welt den höchsten Berg des Schwarzwalds. Doch der Name Feldberg steht ebenso für eine Gemeinde, die sich heute aus insgesamt vier verschiedenen Ortsteilen zusammensetzt. Die Gemeinde Feldberg wurde 1971 durch einen Vertrag zwischen den Ortschaften Bärental, Feldberg, Falkau, Altglashütten und Neuglashütten neu gegründet. Der älteste Ortsteil Altglashütten entstand 1634 aus einer Glashütte. Die Gemeinde Falkau geht auf eine Ansiedlung von Holzknechten im Jahr 1657 zurück, während Bärental erst ab 1691 dauerhaft besiedelt wurde. Bärental wurde 1939 als Gemeinde mit neuer Gemarkung neu gestaltet und erhielt den Namen Feldberg. Als Zenrtum galt seit dem 19. Jahrhundert der Feldberger Hof am Fuße des Seebuck. Grundlage für den Gemeindeamen wurde der "Berg Feldberg" gewählt, der mit seinen 1492 Metern Höhe unübersehbar auf der Gemarkungsfläche liegt

Urkundlich wird der 1492 Meter Hohe Berg Feldberg erstmals im Jahr 983 n. Chr. erwähnt. Er diente in den Sommermonaten den Bauern der Region bereits im Mittelalter als Viehweide. Daran änderte sich auch bis ins 19. Jahrhundert nichts. Nur wenige Menschen siedelten rund um das Bergmassiv. Doch dann begann durch den Bau von Straßen, der Erfindung der Eisenbahn und den zunehmenden Tourismus gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Umbruch im Wirtschaftsleben der Feldbergregion. Aus Hochweiden wurden begehrte Ausflugsziele für gestresste Städter und Touristen, Naturfreunde und Wanderer. Ein weiterer Faktor in der Ausweidung des Besucherstroms war sicherlich auch die Gründung des Schwarzwaldvereins im Jahr 1865. 1859 wurde bereits der Friedrich-Luisen-Turm eingeweiht, der die ersten Gäste auf den Feldberg brachte. In jener Zeit wurde auch der erste Feldberg-Gasthof eröffnet, der besonders bei Engländern beliebt war.

Ein dichtes Wanderwegnetz ermöglicht die Entdeckung des Feldberggebiets. Im Jahr 1881 wurde der "Karl-Egon-Weg" vom Feldberger Hof zum Feldsee, 1893 der "Felsenweg", wohl der großartigste aller Schwarzwälder Wanderwege, gebaut. Der jetzt so oft genannte, aber nicht ganz einfach zu begehende "Alpine Steig" war ursprünglich ein alter Verbindungspfad der Bergleute, die die noch teilweise sichtbaren Stollen unter der St. Wilhelmer Hütte ausbeuteten. Der "Emil-Thoma-Weg", er gilt auch als der schönste und bequemste Anstieg von Hinterzarten her, erinnert an den ehemaligen Schwarzwaldvereins-Präsidenten. Zahlreiche Bücher zur Begleitung auf einer Wanderung erschienen und die badische Gastlichkeit und die herrliche Natur lockten schon im 19. Jahrhundert Touristen aus ganz Europa an. Seit 1891, Gründungsdatum des ersten Skiclubs in Todtnau, ist der Feldberg auch in den Wintermonaten für Skifahrer ein begehrtes Ausflugsziel.


Altglashütten
Altglashütten geht auf die Existenz einer Glashütte zu Beginn des 17. Jahrhunderts zurück. Der Ortsbereich Neuglashütten liegt südlich vom Bärental in einem Seitental. Grundlage war ebenso die Existenz einer einer Glashütte.

Bärental
Urkundlich wird Bärental erstmals 1691 erwähnt. Der kleine Ort wurde durch den Bau der Dreiseenbahn von Titisee nach Schluchsee bekannt. Bei Bärental liegt auch der viele Jahrzehnte höchste Bahnhof Deutschlands, der durch die Wiedervereinigeung auf Platz Nummer 2 rücken mußte.

Falkau
Falkau liegt entlang dem Flüsschen Haslach in einem Tal nordöstlich des Feldbergmassivs. Die Siedlung entstand im Laufe des 17. Jahrhunderts durch die Rodung der umliegenden Wälder. Die zahlreichen Holzarbeiter bauten sich hier ihre Hütten. Das Holz wurde insbesondere für die Herstellung von Glas benötigt.

Feldberg-Ort
Feldberg-Ort liegt auf der Passhöhe der Feldbergstraße zwischen dem Wiesental im Süden und dem Titisee im Norden. westlich davon erstreckt sich der Gipfel des Feldbergs, der höchsten Erhebung Baden-Württembergs. Der 1493 Meter hohe Feldberg ist auch Zentrum des Naturparks Südschwarzwald. Dort am Fuße des Gipfels steht das Haus der Natur, in dem man Informationen über Wanderrouten, Pflanzen und Tiere sowie zu vielen Fachfragen Anwort bekommt. Eine spannende, interaktive Ausstellung informiert alle Altersgruppen über Landschaftsentstehung, Besiedlungsgeschichte, Landnutzung, Tourismus und Naturschutz im Südschwarzwald.
Feldberg im Schwarzwald

Foto: Feldberg im Schwarzwald

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Feldberg » Seite Feldberg Gemeinde) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Feldberg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben