Start » Stühlingen » Eberfingen » Eberfingen
Fridig | 19.12.14 | 15:19
Baden-Württemberg

Eberfingen

Eberfingen liegt südlich von Stühlingen an der Wutach. In einer Urkunde des Klosters St. Gallen in der heutigen Schweiz wird Eberfingen im Jahr 929 n. Chr. schriftlich erwähnt. Einer der Führer der aufständischen Bauern im Bauernkrieg war Hans Wirth von Eberfingen, der sich gegen die Grafen von Lupfen auflehnte. In Eberfingen gab es ab 1501 ein Eisenschmelzwerk, an dem auch das Kloster St. Blasien beteiligt war. Im 18. Jahrhundert musste das Werk allerdings seinen Betrieb wegen Holzmangels einstellen. Die wilde Wutach riss in der Geschichte des Dorfes immer wieder Brücken und Stege fort. Über dem Dorf weithin zu sehen ist die "Eberfinger Kapelle", die einst von Josef Wald-Furtner gestiftet wurde. Bis 1806 gehörte Eberfingen zur fürstenbergischen Landgrafschaft Stühlingen. Im Jahr 1875 erhielt Eberfingen Anschluss an das Eisenbahnnetz. Im Jahr 1974 erfolgte die Eingemeindung nach Stühlingen.
Eberfingen

Foto: Eberfingen

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Eberfingen » Seite Eberfingen) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Eberfingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben