Start » Bernau » Bernau im Schwarzwald
Dunnschdig | 30.10.14 | 14:42
Baden-Württemberg

Bernau im Schwarzwald

Wer Bernau kennt, hat bei dem Gedanken an den Schwarzwaldort unweigerlich zwei Bilder vor Augen: Einmal das Gesicht des bekannten Malers Hans Toma, der in Bernau im 19. Jahrhundert geboren wurde und die unverwechselbare herrliche schwarzwälder Landschaft, die man im Bernauer Oberland bis heute intakt vorfindet. Die Gemeinde Bernau besteht heute aus insgesamt 10 verschiedenen Ortsteilen, allesamt kleine Weiler im Hochschwarzwald. Die Besiedelung der kargen Schwarzwaldhöhen rund um Bernau erfolgte sukzessive durch das Kloster St. Blasien im 12. und 13. Jahrhundert. Zu Beginn des 12. Jahrhundert ließ sich ein Mönch mit dem Namen "Bernova" in dem unwegsamen Gelände des Hochschwarzwalds nieder und gründete eine kleine Zelle.

Diese Niederlassung des Mönches ist schriftlich in den Annalen des Klosters St. Blasien festgehalten. Doch die Bedingungen hier im tiefen Schwarzwald waren hart und erforderten viel Kraft und Entbehrungen. Die Menschen, die möglicherweise schon hier lebten oder sich nun niederließen, konnten sich dauerhaft nicht nur mit Landwirtschaft und Tierhaltung über Wasser halten. Mit er Zeit fingen sie an, sich aus den natürlichen Rohstoffen der Berge und Wälder um Bernau verschiedene Kleingewerbe aufzubauen. So wurden sie Glasbläser, bauten Alltagsgegenstände wie Holzlöffel und Bürsten, fertigten aus Holz Schindeln für die Dächer der Schwarzwaldhäuser oder waren Köhler bei den zahlreichen Bergwerken der Region.

An dieser Situation änderte sich bis ins 19. Jahrhunderts nichts. Doch durch den Siegeszug der Eisenbahn und dem Fortschreiten der industriellen Revolution kamen die Menschen rund um Bernau ins wirtschaftliche Abseits. Viele zogen davon, andere blieben, erarbeiteten sich das Lebensnotwendige und hielten an manch der alten Tradition fest. Davon hat sich glücklicherweise bis heute noch einiges rund um Bernau erhalten. Neben der Landwirtschaft ist es heutzutage vor allem der Tourismus, von dem viele Menschen rund um Bernau leben.Die Natur, die gute Luft sowie die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten lassen jährlich Tausende Touristen ins Bernauer Oberland kommen.


Altenrond
Der Ort liegt zwischen Unterlehen und Riggenbach

Dorf
Der Ort liegt an der Landstraße östlich des Hauptortes Innerlehen. Südlich von Dorf befindet
sich ein Campingplatz.

Gaß
Der Ortsteil Gaß liegt südlich von Bernau, in einem Seitental unweit des Ortsteils Oberlehen.

Goldbach
Der Ort liegt zwischen der Orten Poche und Hof, am Fuße des Herzogenhorn.

Hof
Der östlichste Ortsteil von Bernau ist Hof. Es liegt am Fuße des Herzogenhorn.

Kaiserhaus
Der Ortsteil Kaiserhaus liegt unterhalb des Kaiserberges nördlich der Landstraße von Bernau nach St. Blasien.

Poche
Poche liegt an der Landstraße und zeugt von den Zeiten, als rund um Bernau noch nach Bergbau betrieben wurde.

Oberlehen
Der Ortsteil liegt am Fuße eines Seitentales, wo das Rönischbächle entspringt.

Riggenbach
Der Ortsteil liegt an der Landstraße von Präg nach St. Blasien östlich von Innerlehen.

Unterlehen
Der Ortsteil liegt südlich der Landstraße nach St. Blasien.
Bernau im Schwarzwald

Foto: Bernau im Schwarzwald

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Bernau » Seite Bernau im Schwarzwald) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bernau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben