Startseite
Menue | Baden-Württemberg | Südbaden | Südbaden (Kulturraum)
Südbaden (Kulturraum)

Südbaden (Kulturraum)

Als Südbaden bezeichnet man heute einen Kulturraum im südwestlichen Bereich des Bundeslandes Baden-Württemberg, der zugleich der südwestlichste Zipfel der Bundesrepublik Deutschland ist. Im Süden dieser Kulturregion bildet der Rhein - abgesehen vom Kanton Schaffhausen und der Stadt Konstanz - die Außengrenze zur Schweiz, im Westen bildet der Rhein die Grenze zu Frankreich (Elsass). International bekannt ist Südbaden vor allem für seine Ferienregionen Schwarzwald und Bodensee. Doch Südbaden ist weitaus mehr als ein Teil Deutschlands oder Baden-Württembergs. Südbaden steht für eine eigenständige Kulturregion mit einer besonderen Geschichte, eigener Sprache und eigener kultureller Identität. Geschichte und die Sprache verbinden die Südbadner auch mit ihren Nachbarn in der Schweiz und im Elsass, denn dieser Teil Mitteleuropas blickt auf gemeinsame Wurzeln zurück, die in die Zeit der Völkerwanderung vor mehr als 1500 Jahren zurückreichen. Obwohl die Geschichte diesen Kulturraum schon immer in verschiedene politische Bereiche trennte, so verbindet die Menschen über die Grenzen hinweg dennoch bis heute das gemeinsame kulturelle Erbe, sei es das Brauchtum oder die gemeinsame Alemannische Sprache.

Vor mehr als 200 Jahren sahen sich die Menschen im heutigen Südbaden noch nicht als Südbadner, denn Baden als Land entstand erst im Jahr 1806. Baden bzw. das Großherzogtum Baden war von 1806 bis 1871 ein souveräner Staat. Nach der Reichsgründung 1871 blieb Baden bis 1945 ein Land innerhalb des Deutschen Reiches. Bis 1918 war Baden als Großherzogtum Baden eine Monarchie von 1918 bis 1933 eine demokratische Republik und von 1933 bis 1945 Teil der nationalsozialistischen Diktatur. Südbaden bildet in diesem Land den südlichen Bereich zwischen Rastatt, Lörrach und Konstanz am Bodensee. Nach dem Zweiten Weltkrieg teile sich Baden in Südbaden und Nordbaden, wobei Südbaden schließlich eine Zeitlang ein selbständiges Bundesland bildete. Nach der Gründung Baden-Württembergs – einer Zusammenlegung von Südbaden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollernblieb – blieb Südbaden als Regierungsbezirk erhalten. Heute sind die ehemals badischen Gebiete Teil von Baden-Württemberg innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, die Sonderstellung Südbadens hat sich allerdings aus der Nachkriegszeit und der vorübergehenden Selbständigkeit erhalten. Der Regierungsbezirk Südbaden, der die Grenzen des Landes abdeckte, wurde aber Anfang der 1970iger aufgelöst. Dessen Nachfolge wurde der Regierungsbezirk Freiburg, der aber nicht mehr das ehemalige Südbaden umfasst.

Geographie
Südbaden umfasst den südlichen Teil des ehemaligen Großherzogtums bzw. Landes Baden, das bis 1945 ein Land des Deutschen Reiches war. Die zentrale Landschaft Badens mit den meisten großen Städten bildet die Oberrheinische Tiefebene. Im Westen und Süden von Rhein und Bodensee begrenzt, erstreckte sich das Land rechtsrheinisch vom Linzgau und Hegau über den Hochrhein und Südschwarzwald über Lörrach, Freiburg nach Baden-Baden und Rastatt. Der Fluss Murg bildet seit Jahrtausenden die nördliche Grenze des alemannischen Sprachraums zum fränkischen und ist auch der Übergang von Süd- nach Nordbaden. Hier an der Grenze von Nord- und Südbaden liegt auch die so genannte Wespentaille. Es handelte sich um die schmalste Stelle des ehemaligen Großherzogtums Badens, von der württembergischen Grenze im Osten bis zur französischen Grenze im Westen am Rhein. Vom Bereich der Gemarkung Gaggenau-Michelbach bis zum Rhein ist es nur knapp 17. Kilometer.

Regierungsbezirk Südbaden
Der Regierungsbezirk Südbaden war ein Regierungsbezirk in Baden-Württemberg, der bis 1972 bestand. Errichtet wurde der Regierungsbezirk Südbaden mit Bildung des Landes Baden-Württemberg im Jahre 1952 und umfasste das 1945/46 durch die französische Militärverwaltung gebildete ehemalige Land Südbaden mit der Hauptstadt Freiburg im Breisgau. Im Jahr 1973 wurde der Regierungsbezirk Südbaden mit etwas anderer Grenzziehung in den heutigen Regierungsbezirk Freiburg überführt.
Apotheken  | Bahn  | Branchen  |  Koordinaten | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Südbaden » Seite Südbaden (Kulturraum)) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Südbaden sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Südbaden (Kulturraum)). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)