Startseite
Menue | Baden-Württemberg | Landkreis Konstanz
Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz

Der Landkreis Konstanz ist ein Landkreis im Süden des Bundeslandes Baden-Württemberg. Er gehört zur Region Hochrhein-Bodensee und liegt im Regierungsbezirk Freiburg. Nachbarlandkreise sind im Norden der Landkreis Tuttlingen, im Nordosten der Landkreis Sigmaringen, im Nordwesten der Schwarzwald-Baar-Kreis und im Osten der Bodenseekreis. Im Süden liegt an der Deutsch-Schweizer Grenze der Kanton Thurgau, im Westen der Kanton Schaffhausen. Zum Landkreis Konstanz gehört auch die Exklave Büsingen am Hochrhein, die in der Nähe von Schaffhausen liegt und völlig von Schweizer Gebiet umschlossen ist.

Seit der Kreisreform im Jahr 1973 besteht der Landkreis Konstanz in seinem derzeitigen Zuschnitt und besteht aus 25 Städte und Gemeinden. Der Umfang des heutigen Landkreises Konstanz entspricht ungefähr der frühmittelalterlichen Hegau-Grafschaft, der dann einst die Landgrafschaft Nellenburg folgte. Mit dem Zerfall der Landgrafschaft entstanden eine Vielzahl kleinerer und kleinster Herrschaften. Vor 1800 war das Haus Österreich (Habsburg) der größte Territorialherr in der Region, nachdem es gelungen war, 1465 die Landgrafschaft Nellenburg zu kaufen. Der Bischof von Konstanz hatte ebenso Besitzungen in der Region, unter anderem rund um den Untersee und auf der Höri. Daneben gab es noch eine Menge von reichsritterschaftlichen sowie anderen weltlichen und geistlichen Herren, Klöstern und Institutionen.

Die Verwaltungsneugliederung zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit der Aufhebung von Klöstern und anderen geistlichen Herrschaften sowie der Schaffung der beiden deutschen Mittelstaaten von Napoleons Gnaden, Baden und Württemberg, führte zu einer Bereinigung der politischen Landkarte. Ab 1805/06 kamen große Teile der Region, insbesondere die vormals österreichische Landgrafschaft Nellenburg, an das Königreich Württemberg. Die württembergische Herrschaft im Hegau dauerte allerdings nur bis 1810, dann kamen diese Gebiete an Baden, mittlerweile zumGroßherzogtum Baden aufgestiegen. Das Land Baden richtete die landesherrlichen Ämter Konstanz, Radolfzell, Stockach und Blumenfeld sowie die standesherrlichen Ämter Engen, Münchhöf, Hilzingen und Tengen ein. Aber auch hier kam es alsbald zu Veränderungen, als unter anderem Tengen und Blumenfeld vereinigt wurden.

Aus dem standesherrlichen Amt Engen wurde 1849 das staatliche Bezirksamt Engen. Jahre später folgte die Aufhebung des Bezirksamts Blumenfeld, dessen Gemeinden zum Amt Engen kamen. Die Gemeinden des Bezirksamt Radolfzell gingen alle zum Bezirksamt Konstanz über. Bei der Kreisreform 1936 wurde das Bezirksamt Engen aufgehoben. Die Gemeinden des Amtes wurden unter den Kreisen Konstanz, Donaueschingen und Stockach aufgeteilt. Im Jahr 1953 wurde der selbstständige Stadtkreis Konstanz in den Landkreis Konstanz eingegliedert. 1967 bzw. 1969 gingen der Bruderhof und die Festungsruine Hohentwiel vom Kreis Tuttlingen an den Konstanzer Kreis über. 1972 wechselte Nordhalden zum Kreis Donaueschingen bzw. zum jetzigen neuen Schwarzwald-Baar-Kreis.

Bei der Kreisreform zum 1. Januar 1973 wurde der Landkreis Stockach aufgelöst, wobei 31 Gemeinden als Folge zum Landkreis Konstanz kamen. Vom Kreis Sigmaringen wechselten in jener Zeit die jetzigen Hohenfelser Ortsteile Deutwang, Kalkofen, Liggersdorf, Mindersdorf und Selgetsweiler zum Kreis Konstanz über. Der neue, in der Kreisreform stark gewachsene Landkreis Konstanz erhielt zudem noch das Dorf Stetten (Engen), das zuvor vom ebenfalls aufgelösten Kreis Donaueschingen zum Landkreis Konstanz kam. Mit dem Abschluss der Gemeindereform im Jahr 1974 umfasst der Landkreis Konstanz nur noch 25 Gemeinden, darunter sieben Städte, wovon Konstanz, Radolfzell am Bodensee und Singen (Hohentwiel) den Titel Große Kreisstadt tragen.

Aach
Im Hegau liegt auf einem steilen Bergkegel das mit Stadtbefestigung, Mauern und Torturm bewehrte Städtchen Aach. Aach – die kleine Stadt an der großen Quelle – ist vor allem durch die größte Quelle Deutschlands, die Aachquelle, überregional bekannt.

Allensbach
Allensbach ist eine Gemeinde am Nordrand des Untersees. Das weltbekannte Institut für Demoskopie ist hier seit über 50 Jahren hier zu Hause und machte den Ort national bekannt. Bei der Gemeindereform 1974/75 wurden die früher selbstständigen Gemeinden Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental mit der Gemeinde Allensbach vereinigt.

Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen besteht aus den beiden Orten Bodman und Ludwigshafen. Beide Orte haben ihren eigenen Charakter und auch ihre eigene Geschichte, die über Jahrhunderte in getrennten Bahnen verlief. Seit 1975 gehen die früher selbstständigen Orte, Eingebettet in eine bewegte Hügellandschaft, angrenzend an ein ausgedehntes Naturschutzgebiet, ihren Weg gemeinsam.

Büsingen
Büsingen ist eine deutsche Gemeinde innerhalb der Schweiz, an der Grenze zu Schaffhausen gelegen. Büsingen ist politisch zwar deutsch, wirtschaftlich aber gilt Schweizer Recht. Das Dorf ist eine sogenannte Exklave, die von Deutschland aus nur über die Schweizer Grenze zu erreichen ist.

Eigeltingen
Eigeltingen ist eine geschichtsträchtige Gemeinde. Das angenehme Klima und die Ruhe zwischen den Hegaubergen, Wäldern und idyllischen Tälern und alten Mühlen an Wasserläufen prägen das Gemeindegebiet.

Engen
Die Gemeinde Engen liegt mit einen Ortsteilen landschaftlich reizvoll inmitten der Vulkanlandschaft Hegau mit ihren einzigartigen Kegelbergen. Die historische Altstadt gilt als eines der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtensembles Süddeutschlands. Seit 1977 steht die gesamte Altstadt unter Denkmalschutz.

Gailingen
Die Gemeinde Gailingen liegt am Rande der malerischen Landschaft der Hegau-Vulkane am Hochrhein. Das über 1000 Jahre liegt auf dem sonnenreichen Südhang am Fuße des auf 627 m ansteigenden Rauhenberges. Im Jahre 1977 erhielt Gailingen die staatliche Anerkennung als Erholungsort.

Hilzingen
Hilzingen ist eine Gemeinde im Landkreis Konstanz und liegt im westlichen Hegau, rund vier Kilometer von Singen entfernt. Die Gemeinde grenzt im Norden an die Stadt Engen und an Mühlhausen-Ehingen, im Süden an Rielasingen-Worblingen und Gottmadingen, im Westen an die Gemeinden Thayngen und Bibern im Schweizer Kanton Schaffhausen sowie an die Stadt Tengen und die Stadt Singen. Zum Hauptort Hilzingen gehören die früher selbständigen Orte Binningen, Duchtlingen, Riedheim, Schlatt am Randen und Weiterdingen.

Konstanz
Die historische Stadt Konstanz ist mit rund 85.000 Einwohnern die größte Stadt am Bodensee. Heute ist sie eine lebendige Universitätsstadt mit vielen Freizeitangeboten für Besucher jeden Alters. Die Stadt am Bodensee hat ihre lange Tradition als Stadt des Handels und der Kultur trotz Grenzlage und Verlust des Bischofssitzes im 19. Jahrhundert bis in die heutige Zeit bewahren können.

Orsingen-Nenzingen
Die Doppelgemeinde Orsingen-Nenzingen liegt eingebettet im landschaftlich reizvollen Hegau. Die Siedlungsgeschichte der Gemarkung reicht zurück bis in die La-Téne - Kulturepoche der Kelten, wie Grabfunde und ähnliches bewiesen haben. Überregional bekannt ist das beliebte Ausflugsziel Schloss Langenstein, nicht nur wegen seines Fasnachtmuseum.

Radolfzell
Radolfzell am Bodensee ist eine interessante und geschichtsträchtige Stadt, die sich in den letzten Jahrhunderten von einem bescheidenen Fischer- und Weinbauerndorf zum bekannten Wallfahrtsort und zum heutigen touristischen und wirtschaftlichen Mittelpunkt der Region Untersee entwickelte.

Reichenau
Die Reichenau ist eine Gemeinde und Insel im Bodensee. Seit 2000 ist die Reifchenau mit dem Kloster Reichenau auf der UNESCO-Liste des Welterbes verzeichnet. Grund dafür sind die erhaltenen Bauwerke der ehemaligen Benediktinerabtei, vor allem aber die drei romanischen Kirchen.

Singen
Singen liegt am Westrand des Hegaus, am Fuß des Hohentwiels, eines Vulkankegel, der zu den Hegaubergen gehört. Sanfte Hügel und grüne Wiesen in unmittelbarer Nähe zum Bodensee machen Singen zum idealen Ausgangspunkt für Wanderer und Radler in die Ferienregionen Hegau und Bodensee.

Stockach
Stockach ist eine Stadt im Hegau, nur wenige Kilometer westlich des Überlinger Sees gelegen. Die Geschichte der Stadt Stockach ist eng mit der auf städtischer Gemarkung liegenden Nellenburg verknüpft. Bekannt ist Stockach unter anderem für das "Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken".

Tengen
Tengen ist eine Stadt nahe der deutsch-schweizerischen Grenze, eingebettet in eine harmonische Vulkan-Landschaft mit reizvollen Tälern und schmalen Höhenrücken, saftigen Wiesen und weitläufigen Wäldern. Mittelalterliche Kleinode, ein römischer Gutshof, historische Stadtanlagen, Wasserfälle und Schluchten laden ein zu Wanderungen und zur Erkundung der Geschichte.

Anzeige

Apotheken  | Bahn  | Branchen  |  Koordinaten | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Baden-Württemberg » Seite Landkreis Konstanz) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Baden-Württemberg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Landkreis Konstanz). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2017
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)