Start » Bad Teinach-Zavelstein » Burgen & Schlösser Bad Teinach-Zavelstein & Region
Zischdig | 02.09.14 | 15:59
Baden-Württemberg

Burgen & Schlösser Bad Teinach-Zavelstein

± Km | Karte

Die auf einer Felsnase über dem Teinachtal gelegene Zavelstein wurde um das Jahr 1200 erbaut.

Burgen & Schlösser Region Bad Teinach-Zavelstein

± 6 Km | Karte

An der Südseite des Kreuzgangs des bereits aufgehobenen Klosters Hirsau im Nagoldtal ließ Herzog Ludwig von Württemberg im späten 16. Jahrhundert ein dreiflügeliges Schloss errichten.

± 10 Km | Karte

Die Burg Liebenzell ist eine Burg oberhalb des gleichnamigen Kurortes auf einem abfallenden Bergsporn am Hang des Schlossbergs.

± 11 Km | Karte

Die Fautsburg ist eine alte Burgruine bei Bad Wildbad, westlich des Ortsteils Aichelberg gelegen. Sie wurde vermutlich Ende des 12. Jahrhunderts als Wohnsitz und Residenz des örtlichen Vogtes erbaut.

± 11 Km | Karte

Rund 5 km nordöstlich von Altensteig liegt das malerische alte Städtle Berneck mit einer gut erhaltenen mittelalterlichen Burganlage, dem Oberen Schloss.

± 16 Km | Karte

Die erhaltenen Reste der Burg Hohennagold steht auf dem aussichtsreichen Schlossberg westlich der Stadt Nagold und ist ein beliebtes Ausflugsziel der Region.

± 17 Km | Karte

Die Burgruine Liebeneck ist eine stattliche Ruine hoch über dem Würmtal, südöstlich von Würm bei Pforzheim gelegen. Die Spornburg liegt inmitten eines Waldes auf einer Bergnase und wurde wahrscheinlich im 12. Jahrhundert errichtet.

± 18 Km | Karte

Das Schloss Neuenbürg liegt auf einem Umlaufberg der Enz oberhalb von Neuenbürg und hat sich in den letzten Jahren mit seinen historischen Gemäuern und dem integrierten Museum zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt.

± 19 Km | Karte

Die Kräheneck ist eine Burgruine auf einem von der Nagold umflossenen Bergsporn oberhalb des Pforzheimer Stadtteil Dillweißenstein. Die Burg wurde im 11. Jahrhundert durch die Herren von Kräheneck erbaut

± 19 Km | Karte

Die Burg Rabeneck steht im Pforzheimer Stadtteil Dillweißenstein und wird heute als Gaststätte und Jugendherberge genutzt.

± 20 Km | Karte

Die Ruine Mantelberg steht westlich von Pfalzgrafenweiler beim Ortsteil Bösingen. Die erste nachweisbare Erwähnung der Burg stammt aus dem Jahre 1287.

± 26 Km | Karte

Das Schloss Eberstein thront seit nunmehr über 700 Jahren hoch über dem wildromantischen Murgtal. Heute beherbergt der historische Gebäudekomplex ein vornehmes Hotel und Restaurant.

± 31 Km | Karte

Schloss Solitude liegt als ein monumentales Lustschloss auf den Höhen südwestlich von Stuttgart mit prachtvollem Blick ins Unterland.

± 32 Km | Karte

Die Burg Alteberstein ist eine Ruine direkt über dem Baden-Badener Stadtteil Ebersteinburg. Die zur Sicherung des Murgtals in rund 489 Metern Höhe angelegte Burg wird im Jahr 1197 erstmals genannt.

± 34 Km | Karte

Im Jahr 1479 verlegte Markgraf Christoph I. seine Residenz vom Alten Schloss (burg Hohenbaden) ins Neue Schloss und umgab gleichzeitig die Stadt Baden-Baden mit Mauern.

± 34 Km | Karte

Der ehemalige Stammsitz der Markgrafen von Baden - meist Altes Schloss oder Burg Hohenbaden genannt - steht nordöstlich von Baden-Baden und ist heute eine gewaltige Ruine.

± 34 Km | Karte

Die Burg Tannenfels ist eine Ruine bei Obertal, einem Ortsteil der Gemeinde Baiersbronn im Nordschwarzwald. Die Turmburg stand einst auf diesem 14mx15m und 10m hohen Buntsandsteinfelsen und wurde vermutlich im 12. Jahrhundert errichtet.

± 34 Km | Karte

Das Schloss Ettlingen ist ein Barockschloss im Zentrum der Stadt Ettlingen am Nordwestrand des Schwarzwalds. Das Schloss Ettlingen geht auf eine mittelalterliche Burganlage zurück.

± 36 Km | Karte

Das Schloss Favorite ist ein unter der Leitung des Architekten Michael Ludwig Rohrer erbautes Lustschloss der Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden.

± 36 Km | Karte

Die auf dem 515 m hohen Iberg auf der Gemarkung von Baden-Baden gelegene Burg, deren Lage und Bauweise eine sehr alte Befestigungsanlage vermuten lässt, wird erstmals im Jahre 1245 urkundlich genannt.

± 37 Km | Karte

Die Burg Durlach, auch Turmberg oder Hohenberg genannt, ist heute eine Burgruine auf dem Turmberg bei Durlach und ein weithin sichtbares Wahreichen der Region.

± 37 Km | Karte

Beim Oberen Schloss in Neuweier handelt es sich vermutlich um eine abgegangene Tiefburg nahe der Kirche in Neuweier. Über die Entstehungszeit der Burganlage ist nichts bekannt ist.

± 37 Km | Karte

Die Burg Sterneck ist eine Ruine im mittleren Schwarzwald. Der Ort Sterneck mit seiner gleichnamigen Burg ist seit 1971 ein Ortsteil der Gemeinde Loßburg.

± 37 Km | Karte

Das Alte Schloss in Stuttgart steht am Rande des Schlossplatzes. Es handelt sich hierbei um den Standort einer ehemalige Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert

± 37 Km | Karte

Das Jagdschloss St. Hubertus ist ein Schloss aus dem 18. Jahrhunderte im Stadtteil Oosscheuern bei Baden-Baden und ist nicht frei zugänglich.

± 37 Km | Karte

An der Ostseite des Schlossplatzes in Stuttgart steht das dreiflügelige Neue Schloss. Der Barockbau wurde ab 1746 von Leopold Retti für die Herzöge von Württemberg als Residenz errichtet wurde.

± 37 Km | Karte

Die Karlsburg liegt im Zentrum von Durlach. Der heute noch erhaltene Gebäudekomplex war Teil einst einer weit größeren Gesamtanlage, zu der auch der angrenzende Schlossgarten gehörte.

± 38 Km | Karte

Beim unteren Schloss am Ortseingang Neuweier handelt es sich um eine ursprüngliche Tiefburg, die wahrscheinlich durch Umbau eines fränkischen Meierhofs entstand.

± 39 Km | Karte

Beim Jagdschloss in Sandweier nordöstlich von Baden-Baden handelt es sich umein ein Renaissancegebäude, das von Markgraf Ernst Friedrich von Baden-Durlach zu Beginn des 17. Jahrhunderts erbaut wurde.

± 39 Km | Karte

Hoch über Bühl liegt die Ruine der Burg Windeck. Die heutige Ruine Altwindeck war einst Stammsitz der Herren von Windeck, einem der bedeutendsten Adelsgeschlechter der Ortenau.

± 40 Km | Karte

Das Schloss Rosenstein ist ein klassizistische Bau auf dem Hügel zwischen der Wilhelma und dem Unteren Schlossgarten.

± 40 Km | Karte

Das heutige Schloss Waldsteg in Neusatz bei Bühl war ursprünglich eine Tiefburg. Vermutlich bestand die Anlage damals lediglich aus einem Turm, umgeben von einer Mauer und einem tiefen Wassergraben.

± 40 Km | Karte

Im Stadtteil Neusatz steht das so genannte Wasserschloss Waldsteg, auch Waldsteger Schlössle genannt. Ursprünglich stand im Mittelalter an jener Stelle eine Tiefburg.

± 40 Km | Karte

Das Schloss Rastatt und der Garten wurden zwischen 1700–1707 durch den italienischen Hofbaumeister Domenico Egidio Rossi im Auftrag des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden erbaut.

± 40 Km | Karte

Über Sasbachwalden thront die Burgruine Hohenrode bzw. das Hohenroder Schloss auf einer Höhe von 760 m u.d.M. Oft wird die Ruine im Volksmund auch Brigittenschloss genannt.

± 40 Km | Karte

Über Sasbachwalden thront das Brigittenschloss auf einer Höhe von 760 m u.d.M. Oft wird das Brigittenschloss auch förmlicher Hohenroder Schloss oder Burgruine Hohenrode genannt.

± 41 Km | Karte

Die Burg Neuwindeck wird im Volksmund auch gerne als Laufer Schloss bezeichnete. Die Anlage wurde um das Jahr 1300 von den Herren von Windeck erbaut.

Loading
mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia
Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Bad Teinach-Zavelstein » Seite Neuwindeck Burg) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht verantwortlich fuer die Inhalte auf externen Internet-Seiten, auf die verwiesen wird und distanziert sich von allen Inhalten, die gegen geltendes Recht verstossen und zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht offensichtlich waren. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bad Teinach-Zavelstein sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen.
Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2014
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

» Impressum / » Sitemap / » Literaturhinweise
Seite zurück nach oben