Südbaden

Start | Aulendorf | Narrenzunft Aulendorf

Narrenzunft Aulendorf

Heimat der Narrenzunft Aulendorf ist die Stadt Aulendorf, inmitten des Schwäbischen Oberlandes zwischen Donau und Bodensee gelegen. Die Narrenzunft wurde im Jahr 1949 gegründet, närrisches Brauchtum ist aber in Aulendorf schon wesentlich älter. Schriftlich überliefert ist, dass 1679 Graf Antonius Eusebius von Königsegg-Aulendorf seinen Lehnsleuten einen "Narrenfreien Tag" bewilligte. Die Aulendorfer Masken gliedern sich in die fünf Gruppen Eckhexe, Rätsch & Tschore, Fetzle und Schnörkele sowie der Sprunghexe. Jede dieser Narrenfiguren hat ihre besondere Bedeutung und Aufgabe. Der Narrenruf lautet: "Ha, ha, ha - jo was saischt au" und ein lautstarkes "Eckhex hui!". Die Narrenzunft Aulendorf ist Mitglied der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte und gehört innerhalb der Narrenvereinigung zur Landschaft Oberschwaben-Allgäu.

Narrenzunft Aulendorf e.V.
www.narrenzunftaulendorf.de
Schnörkele Aulendorf

Foto: Schnörkele Aulendorf

mehr ...  Apotheken  | Bahn  | Branchen  | Postleitzahl  | Telefonbuch  | Wikipedia  |  Koordinaten

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite (Region Aulendorf » Seite Narrenzunft Aulendorf) und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Aulendorf sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.badische-seiten.de (Seite Narrenzunft Aulendorf). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verwendung Cookies | Impressum | Literaturhinweise

Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002- 2016
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)